21.01.13 14:26 Uhr
 86
 

Algerien: Fünf Norweger werden immer noch vermisst

Laut einer Pressemitteilung der norwegischen Ölgesellschaft Statoil sind fünf norwegische Staatsbürger in Algerien weder gefunden noch identifiziert worden.

Bis jetzt sind 48 Geiseln offiziell ums Leben gekommen.

Der Oberste Chef von Statoil, Helge Lund, versicherte, dass die Arbeit bezüglich Faktenerlangung und die Suche nach den fünf Angestellten auf Hochtouren weiter gehe.


WebReporter: Der_Norweger123
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Geiselnahme, Algerien, Norweger
Quelle: www.norwaypost.no

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben
Russland: Mann hackt seiner Frau beide Hände ab
Pariser Flughafen: Obdachloser stiehlt aus Wechselstube 300.000 Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2013 14:26 Uhr von Der_Norweger123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Namen von die Angestellten die noch vermisst sind, wurde veröffentlicht, und sind auch in der Quelle zu finden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympische Fackel in Südkorea wird vom Androiden HUBO getragen
Kein Glück wie Air Berlin; Niki stellt Flugbetrieb ein
Mann überfällt Polizist in Zivil


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?