21.01.13 14:26 Uhr
 85
 

Algerien: Fünf Norweger werden immer noch vermisst

Laut einer Pressemitteilung der norwegischen Ölgesellschaft Statoil sind fünf norwegische Staatsbürger in Algerien weder gefunden noch identifiziert worden.

Bis jetzt sind 48 Geiseln offiziell ums Leben gekommen.

Der Oberste Chef von Statoil, Helge Lund, versicherte, dass die Arbeit bezüglich Faktenerlangung und die Suche nach den fünf Angestellten auf Hochtouren weiter gehe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Der_Norweger123