21.01.13 13:29 Uhr
 288
 

NRW: Intensivere Betreuung im Jobcenter

Bessere Chancen auf einen Job sollen Hartz-4 Empfänger jetzt in Nordrhein-Westfalen durch intensivere Betreuung bekommen.

Dazu werden jetzt 238 zusätzliche Arbeitsvermittler für die Jobcenter in NRW eingestellt, erklärte heute die Vorsitzende der Geschäftsführung der NRW-Regionaldirektion, Christiane Schönefeld.

Durch diese Maßnahme sollen 20.000 Menschen so besser betreut und dadurch in den Arbeitsmarkt eingegliedert werden. An diesem Projekt nehmen 13 der 35 Jobcenter in NRW teil.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kamikaze74
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: NRW, Arbeitslose, Jobcenter, Betreuung
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Start-up-Finanzspritze: Thomas Wos erhält bis zu 30 Millionen Euro
Wirtschaftsbetrug: Mit "Chef-Masche" 110 Millionen Euro ergaunert
Produktionsausfall: 28.000 Beschäftigte bei VW vom Zulieferer-Streit betroffen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2013 07:55 Uhr von LinkeRevolution
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ach war es nicht die Meinung der Bundesregierung das die Zahl der Arbeitslosen stark zurück gegangen sei und das man deshalb logischer weise die Sachbearbeiter ebenfalls reduzieren müsste um so bei der BA einzusparen?

Scheinbar sind sie dahinter gekommen das die Arbeitsmarkt Zahlen nichts weiter als Mumpitz sind!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Benedikt XVI. bezeichnet seinen Rücktritt vom Papstamt als "Pflicht"
Erfolgsfilm "Toni Erdmann" ist der deutsche Oscar-Kandidat
Syrische Brüder töten schwangere Schwester


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?