21.01.13 11:41 Uhr
 730
 

Computerspiellegende Atari muss in den USA Insolvenz anmelden

Atari ist eine Computerspiellegende und ein Pionier mit Klassikern wie "Pong" oder "Asteroids". Doch nun muss die Firma in den USA Insolvenz anmelden.

Das Unternehmen soll nun saniert werden und hofft auf neue Investoren.

In Zukunft soll das Computerspielunternehmen mit mobilen Games wieder fit für den Markt gemacht werden.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Insolvenz, Sanierung, Atari
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
Laut Gutachten kann Deutschland nationales Glyphosat-Verbot durchsetzen
Niki-Airlines-Insolvenz: Notfallplan für 10.000 gestrandete Kunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2013 12:11 Uhr von ChaosKatze
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
atari... einer der mütter der modernen spieleindustrie... pleite... ich brauch n bier... nein ein ganzes fass..
Kommentar ansehen
21.01.2013 12:18 Uhr von Suffkopp
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Und schuld sind bestimmt wieder die bösen Raubkopierer.
Kommentar ansehen
21.01.2013 12:44 Uhr von jackblackstone
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
atari ist schon unzählige male pleite gegangen und immer wieder weiter verkauft worden!
das eigendliche atari ging an warner, da sie selber zu wenig geld hatten, doch mit dem spiel E.T. schaufelt sie sich dann ihr eigenes grab. 1 millionen verkauft und auf 4 millionen sitzen geblieben, glaub anfang der 80er war das (die legende von den vergrabenen spielen in mexiko war geboren). dazu kam dann im folge jahr der "video game crash" als alle auf einmal nix mehr verkaufen konnten und atari war ende.
alles was danach kam ist kein atari mehr für mich!

[ nachträglich editiert von jackblackstone ]
Kommentar ansehen
21.01.2013 12:51 Uhr von Stick
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
News schon in der Quelle falsch. Das jetzige Atari hat außer dem Namen null mit dem Atari der 80er und 90er zu tun.
Die Namensrechte wurden lediglich Anfang der 2000er von Infogrames gekauft, diese nannten sich nach und nach in Atari um...

Abgesehen davon, dass nirgendwo steht, das Atari in den USA Insolvenz anmeldet, lediglich die US-Tochter, wäre auch seltsam als französiches Unternehmen.


[ nachträglich editiert von Stick ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?