21.01.13 09:08 Uhr
 1.530
 

Wuppertal: 37-Jährige offenbar Opfer eines Gewaltverbrechens

Am Abend des Samstags wurde in Wuppertal eine 37-jährige Frau von der Polizei, welche von Zeugen verständigt wurde, in einer Wohnung tot aufgefunden.

Die ermittelnden Stellen gehen von einem Tötungsdelikt aus.

Der Wohnungsinhaber, ein 32-jähriger Mann, ist dringend tatverdächtig. Gegenüber der Polizei hat der Verdächtige eingeräumt, dass es einen Streit mit der Getöteten gab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer, Gewalt, Wuppertal, Verbrechen
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2013 09:23 Uhr von esKimuH
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Quelle : "Er hat nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft zugegeben, dass es eine körperliche Auseinandersetzung gegeben hatte."

Das ist etwas anderes als ein Streit.....
Also einfach Wörter ersetzen damit es durchgewunken wird.... naja.

Also schaut euch die Quelle an.
Kommentar ansehen
21.01.2013 11:08 Uhr von ulkibaeri
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Jauchegrube: Ach Quatsch Biertplautze...

Das ist ein Ehrenmord von einem Facharbeiter an seiner alten Schwester. Die hat die Ehre der Familie beshcmutzt, weil sie so hässlich ist, dass sie mit 37 Jahren immer noch nicht verheiratet ist. Außerdem schreibt sie bei Shortnews unter diversen Synonymen über die kuriosesten Geschichten von Zöllnern und Müllmännern.

Und zieht immer über ihre gewalttätigen Landsleute her, weil es ja keine deutschen Gewltverbrecher gibt.

Und nun wollte ihr Bruder ihr eine Schönheitsop bezahlen. Darüber ist sie so in Rage geraten, dass sie voller Wut ein halbes Schwein gefressen hat und dadurch geplatzt ist.

Und kurioserweise sieht die Leiche der Frau trotzdem aus, als ob ihr ihr Bruder mit einem Hammer den Schädel eingeschlagen hätte.

...Immer diese Ausländer und Zugewanderten... tststs...
Kommentar ansehen
08.02.2013 00:25 Uhr von Neesachbloss
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ulki
Geh mit was giftigen Spielen und Spar Dir solche überflüssigen Kommentare.
Einfach mal Fresse halten, wenn man keine Ahnung hat.

Sie war eine gute Freundin und hinterlässt einen fast 6 Jährigen Sohn.
Kommentar ansehen
08.02.2013 00:35 Uhr von Neesachbloss
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das gleiche geht auch an die Jauchegrube

[ nachträglich editiert von Neesachbloss ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?