21.01.13 06:50 Uhr
 397
 

Bulgarien: Trotz Winterpause - Rivalisierende Hooligans prügelten sich in Sofia

Bei einer Prügelei zwischen ZSKA Sofia und Lewski Sofia Anhängern ist es zu schweren Ausschreitungen gekommen. Dabei wurden am vergangenen Sonntag drei Anhänger der Klubs und ein Polizist verletzt.

Zirka 300 Anhänger beider Vereine gingen zum Teil mit Eisenstangen bewaffnet aufeinander los. Insgesamt wurden acht Randalierer verhaftet.

In Bulgarien herrscht derzeit Winterpause, die ersten Spiele der Liga finden erst am zweiten März statt. Die Hooligans der beiden Klubs haben sich wohl zu dieser Massen-Schlägerei verabredet.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Bulgarien, Hooligan, Winterpause, Sofia
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amateurfußball: Nach Stand von 25:1 bricht Schiedsrichter Partie aus Mitleid ab
Fußball: Tunesien will Sami Khediras Bruder für Nationalmannschaft gewinnen
Ex-Skistar Nicola Spieß: "Teamkollege hat mich vergewaltigt"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2013 07:52 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Beim Spiel..."

"...herrscht derzeit Winterpause, die ersten Spiele der Liga finden erst am zweiten März statt."

Was nun?
Kommentar ansehen
21.01.2013 07:52 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
x

[ nachträglich editiert von shadow# ]
Kommentar ansehen
21.01.2013 08:16 Uhr von esKimuH
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Mysteriös...
ein Fall für Galileo Mystery
Kommentar ansehen
21.01.2013 08:16 Uhr von Bono Vox
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
machen lassen bis nur noch eine Seite steht und dann einkreisen und warten bis sie erforen sind, falls es kalt genug ist.
Kommentar ansehen
21.01.2013 08:44 Uhr von saber_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wo ist das problem?

einfach daneben stellen und pruegeln lassen bis sie fertig sind... danach abfuehren und das wars auch schon=)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?