21.01.13 06:22 Uhr
 256
 

"Call of Duty": Activision erteilt Kinofilm-Plänen eine Absage

Spiele-Publisher Activision hat Plänen über einen Film zum Shooter "Call of Duty" eine Absage erteilt.

Activisions CEO, Bobby Kotick, äußerte, dass es definitiv keinen Film zu der Spiele-Reihe geben wird. Dabei hat man Angst davor, dass man der Spiele-Marke mit einem schlechten Film einen Schaden zufügt.

Die Aussage Koticks wird dadurch bestärkt, dass bislang im Kino veröffentlichte Spiele-Umsetzungen an den Kassen eher gefloppt sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Absage, Kinofilm, Call of Duty, Activision
Quelle: www.zokero.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cock of Duty": Porno-Studio kündigt "Call of Duty"-Parodie an
David Hasselhoff im Zombie-Modus des Computergames "Call of Duty" zu sehen
"Call of Duty: Roman Wars": Activision lehnte römischen Ableger des Shooters ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2013 09:58 Uhr von Rechthaberei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Egoshooter versus Perspektive aus dritter Sicht. Nur dabei statt Mittendrin.
Kommentar ansehen
21.01.2013 12:10 Uhr von mcdar
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Super! Schonmal weniger DummFug auf dem Markt! Wer es braucht der holt sich ein Spiel. Wer unterhalten werden möchte, dann mit Niveau und hier steckt nicht viel Plot drin. Psychotikernahrung.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cock of Duty": Porno-Studio kündigt "Call of Duty"-Parodie an
David Hasselhoff im Zombie-Modus des Computergames "Call of Duty" zu sehen
"Call of Duty: Roman Wars": Activision lehnte römischen Ableger des Shooters ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?