21.01.13 06:18 Uhr
 343
 

Schweiz/Heiden: Selbst gebastelter Böller reißt Teenager die Hand ab

Im schweizerischen Heiden ist es am Samstagabend zu einem schweren Unfall mit selbst gebastelten Knallkörpern gekommen. Insgesamt fünf Teenager werden sich dafür vor der Jugendanwaltschaft verantworten müssen.

Ein 14-Jähriger wollte einen selbst gebastelten Feuerwerkskörper im Wald zünden. Der Böller explodierte nicht sofort, so dass der Junge den Knaller noch einmal in die Hand nahm. Dort ging der Böller dann los und riss dem Jungen die linke Hand ab.

Die Freunde des Jungen rannten daraufhin zu einem nahen Haus und holten Hilfe. Ein Krankenwagen war nach fünf Minuten noch nicht da, so dass eine weitere Familie den Jungen in ein Krankenhaus fuhr. Im Wald wurden dann die Teile der Hand eingesammelt, um sie eventuell wieder anzunähen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Hand, Teenager, Böller
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sauerland - Aufgebrachte 34-Jährige beißt Loch in Polizeiauto
Berlin: Massenschlägerei - Polizisten bei Streit verletzt
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2013 09:56 Uhr von Starbird05
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich sage immer, Dummheit bestraft das Leben..... gut ob die Strafe jetzt doch zu hart ist, bleibt im Raum gestellt....

Aber ist echt schon Dumm gelaufen.... also Finger weg von so nen Mist.... irgendwie Leid tut er mir schon.... da sein Leben damit stark geändert wurde.... Aber nur ein wenig.... da er Dummes getan hat und ich ihn nicht kenne.... aber wenn man selber Kinder hat.... denkt man halt etwas mit....
Kommentar ansehen
21.01.2013 19:48 Uhr von Lombardie
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Immer diese Heiden. Wäre er mal Christ gewessen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Belgien: 79-Jährige mit 238 Kilometer/Stunde geblitzt - 1.200 Euro Geldstrafe
Sauerland - Aufgebrachte 34-Jährige beißt Loch in Polizeiauto
USA: Gruppe von Teenagern lassen Mann ertrinken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?