20.01.13 16:34 Uhr
 377
 

BP-Gasfeld: Norweger flüchtet 50 Kilometer durch die Wüste

Ein als Geisel genommener Norweger und sieben andere Geiseln flüchteten von dem Gelände des BP-Gasfeldes in Algerien.

Die Gruppe entkam in östlicher Richtung durch die Wüste. Nach 50 Kilometern und einem Fußmarsch von 15 Stunden erreichten die sieben Personen eine kleine Ortschaft. Dort wurden sie medizinisch versorgt.

Die Mitglieder der Gruppe waren alle völlig erschöpft und dehydriert, doch auch glücklich, dass ihre Flucht gelungen ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kamikaze74
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kilometer, BP, Wüste, Norweger, Gasfeld
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkräfte" schlagen afrikanisches Kleinkind mit Schlagringen krankenhausreif
Bewährungsstrafe für Politiker: Spendengelder für Domina-Geschenke abgezweigt
Christen fliehen aus dem Nordsinai

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erschlägt Kind
So machen Neonazis Kohle
Wilde: 19 Tage altes Baby von deutscher "Fachkraft" zu Tode gef_ickt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?