20.01.13 16:34 Uhr
 383
 

BP-Gasfeld: Norweger flüchtet 50 Kilometer durch die Wüste

Ein als Geisel genommener Norweger und sieben andere Geiseln flüchteten von dem Gelände des BP-Gasfeldes in Algerien.

Die Gruppe entkam in östlicher Richtung durch die Wüste. Nach 50 Kilometern und einem Fußmarsch von 15 Stunden erreichten die sieben Personen eine kleine Ortschaft. Dort wurden sie medizinisch versorgt.

Die Mitglieder der Gruppe waren alle völlig erschöpft und dehydriert, doch auch glücklich, dass ihre Flucht gelungen ist.


WebReporter: kamikaze74
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kilometer, BP, Wüste, Norweger, Gasfeld
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Polizei evakuiert nach möglichen Schüssen Oxford-Station-U-Bahn-Station
Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen
Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?