20.01.13 16:08 Uhr
 645
 

Fanningberg: Betrunkene 13-Jährige von Skipiste gerettet

Im Skigebiet Fanningberg im Salzburger Lungau entdeckte ein 20-jähriger Skifahrer ein stark betrunkenes 13-jähriges Mädchen. Der junge Mann alarmierte die Pistenretter, die brachten das Mädchen per Rettungsschlitten sicher ins Tal.

Das junge Mädchen hatte zusammen mit zwei anderen minderjährigen Jungen eine Flasche Barcadi und eine halbe Flasche Whiskey getrunken. Einer der beiden Jungen trank nur sehr wenig, den Rest teilten sich das Mädchen und der zweite Junge.

Bei der Rettung wehrte sich das Mädchen, doch der Pistenrettung gelang es sie ins Tal zu befördern. Im Krankenhaus wurde bei der 13-Jährigen ein Blutalkoholgehalt von 1,9 Promille festgestellt. Ihre beiden Begleiter hatten mit 1,8 und 0,2 Promille ebenfalls Alkohol im Blut.


WebReporter: kamikaze74
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Alkohol, Rettung, Betrunkene, Skipiste
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben
Russland: Mann hackt seiner Frau beide Hände ab
Pariser Flughafen: Obdachloser stiehlt aus Wechselstube 300.000 Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2013 16:24 Uhr von johannes1312
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Na besser als wenn sie beim Skifahren schwanger geworden wäre.
Kommentar ansehen
20.01.2013 17:48 Uhr von Petabyte-SSD
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Welche Vollpfosten geben tratra123456789 ein Minus ?
Kommentar ansehen
20.01.2013 17:57 Uhr von Intolerant
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Ich
Kommentar ansehen
20.01.2013 18:27 Uhr von shadow#
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ Petabyte-SSD
Ich. Weil der Kommentar kompletter Unsinn ist.
Wann warst du das letzte Mal auf einer Skipiste?
Der Anteil derer die sich entweder schon einen kräftigen Schluck genehmigt haben oder morgens noch vom letzten Abend völlig betrunken sind, ist sehr viel größer als du glaubst.
Während diese Idioten anderen ab und zu eine Menge unnötiger Arbeit machen, geht es weder "meist" oder manchmal tödlich aus, sondern überraschenderweise im Verhältnis eher so gut wie nie - da andernfalls die Pisten von Leichen geradezu übersät sein müssten.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?