20.01.13 09:28 Uhr
 2.500
 

Ist die Piratenpartei am Ende? - Katastrophale Umfragewerte

Die Piraten waren einst eine aufstrebende Partei. Doch mittlerweile ist von dem Höhenflug nicht mehr viel übrig geblieben.

Eine neue Prognose für die Landtagswahlen in Niedersachsen zeigt, dass die Piratenpartei lediglich drei Prozent der Wählerstimmen erhalten würde. Wäre heute Bundestagswahl, würden die Ergebnisse ähnlich aussehen.

"Die Partei erlebt gerade eine schwierige Phase, abschreiben sollte man sie jedoch nicht. Denn sie spricht eine Wähler-Klientel an, die jederzeit mobilisiert werden kann", erklärte Hermann Binkert, Chef des Meinungsforschungsinstituts INSA.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Umfrage, Ende, Niedersachsen, Piratenpartei
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutschtests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2013 09:31 Uhr von Borgir
 
+22 | -10
 
ANZEIGEN
Die stellen sich noch doofer an, als die Grünen damals. Das kann nix werden. Leider.
Kommentar ansehen
20.01.2013 09:58 Uhr von frederichards
 
+22 | -8
 
ANZEIGEN
Die Partei hat ähnliche Parteimitgliederzahlen wie DIE LINKE in Niedersachsen und das allein ist schon wertig genug, dass die Partei noch lang nicht tot ist.

Fakt ist, dass die PIRATEN totgeschwiegen werden, aber mal ehrlich, mit den GRÜNEN hat das ähnlich angefangen...

Und heute sind sie nicht mehr wegzudenken.

[ nachträglich editiert von frederichards ]
Kommentar ansehen
20.01.2013 10:35 Uhr von uhrknall
 
+39 | -4
 
ANZEIGEN
Es ist genauso wie mit der Linken: in den Medien kaum erwähnt, ausser es gibt was Negatives zu berichten. So einfach kann man sich politische Konkurrenz vom Hals halten.

[ nachträglich editiert von uhrknall ]
Kommentar ansehen
20.01.2013 10:39 Uhr von erw
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Die beste Quelle für so eine Meldung gewählt, da wäre nur ein Konkret-Artikel zur NPD eindeutiger... ach ja,das ist ja Crushial....
Kommentar ansehen
20.01.2013 10:42 Uhr von The_eye_of_Horus
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Interessant, dass so eine Meldung grad am Tage einer soooo wichtigen Landtagswahl kommt.
Berichterstattungen über Parteien sollten an solchen Tagen unterlassen werden.

[ nachträglich editiert von The_eye_of_Horus ]
Kommentar ansehen
20.01.2013 10:44 Uhr von Suffkopp
 
+9 | -17
 
ANZEIGEN
Wer will denn auch Piraten wählen und warum?
Kommentar ansehen
20.01.2013 12:05 Uhr von Floppy77
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
@Suffkopp
Gibt ja auch genug Leute die FDP wählen.
Kommentar ansehen
20.01.2013 12:08 Uhr von El_kritiko
 
+8 | -17
 
ANZEIGEN
Verrückte Spinner welche im realen Leben eh keine Sonne sehen wollen uns regieren? Geben sich als die Lösung aus für unsere verkommene Politindustrie, aber als die Piraten in Berlin einzogen begann plötzlich das Hauen und Stechen um die lukrativen Posten. Es gab ja plötzlich Geld zu verdienen, ja da waren sie alle plötzlich genauso verkommen wie der Rest in der Politlandschaft. Bei Geld hört jede Ideologie auf!

Die tun alle so als seien sie besser, sind es aber nicht!
Kommentar ansehen
20.01.2013 12:23 Uhr von Phillsen
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hab das Gefühl, die Piraten verstehen einfach nix von Organisationsentwicklung, bzw wollen um jeden Preis, das jeder bei allem Mitbestimmen darf. Das ist nicht nur Unsinn, es erzeugt auch ein träges unflexibles mit sich selbst streitendes Meinungsmonster.

Ich hab kaum ne Ahnung von dem Was die Piraten eigentlich wollen. Die Personalien ändern öfters mal, dass ist das einzige was ich mitbekomme ohne mich aktiv drum zu kümmern.
Kommentar ansehen
20.01.2013 12:58 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
am ende? klar die presse schreibt sie ja auch extrem runter und zwar fast jedes medium
Kommentar ansehen
20.01.2013 13:20 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@Floppy77 - "Gibt ja auch genug Leute die FDP wählen." Und? was hat das jetzt mit Piraten zu tun? Gibt auch genug die SPD und CDU wählen

@schwarzerSchlumpf - so ist es eben. Wer für Schlagzeilen sorgt hat sie auch verdient.
Kommentar ansehen
20.01.2013 13:32 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Flaming "..werden diese dast immer von einem dümmlich dahergrinsenden CDU/FDPler mit Polemik angemacht .."

Und warum sind die dann argumentativ nicht in der Lage sic h zu wehren?
Kommentar ansehen
20.01.2013 13:36 Uhr von Dr.Astalavista
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
wenn soll man den sonst wählen der ein gewisses Maß an Gleichgewicht in die Politik reinbringt. Also ich wähle die Linke und als zweites die Piraten weil der Rest sitzt sowieso in der gleichen Sauna. Die Piraten werden komischer weiße gemobbt so ne Partei darf ja in Deutschland nicht geben das wäre ja skandalös. und die anderen großen Parteien wollen die auch nicht unter sich haben weil es nur Stunk gibt mit denen
Kommentar ansehen
20.01.2013 13:38 Uhr von Gimpor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bei unserer Studienparlamentswahl hat die Piraten-Liste gerade mal 2% bekommen. Irgendwas stimmt doch mit den Jungwählern nicht!
Kommentar ansehen
20.01.2013 13:54 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Vlt. ist die Spaßgesellschaft doch nicht so groß oder die Jungwähler haben keine Lust zu wählen - eben weil sie nicht wissen wen? Oder weil es heisst am Sonntag mal eher aufzustehen? Keine Ahnung.
Kommentar ansehen
20.01.2013 14:34 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die Piraten scheitern daran das man einfach nicht weiß was sie wollen bzw. wofür sie stehen. Das ist deren Problem. Sie sind genauso wie alle anderen Parteien bei denen Menschen sagen "Egal wen ich wähle, die bescheissen einen doch imemr."
Kommentar ansehen
20.01.2013 15:40 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Flaming
"die FDP lebt doch auch nur noch weil die CDU dazu aufruft die 2.Stimme an sie zu verteilen.Da anders sonst fast überall Rot-Grün eine Mehrheit hätte."

Ich bin eher der Meinung, dass die CDU die FDP total ruiniert hat, neben den unfähigen FDP-Politikern, die ihren Beitrag dazu geleistet haben....immerhin konnte man paar Parteispenden(Bestechungsgelder) abkassieren lol
Die Diktatur Merkel hat ganz klar gezeigt, wo die FDP hingehört....zumindest nicht in eine Koalition zusammen mit der CDU.

Allerdings mag ich die Einstellung der FDP nicht, also mir isses recht lol Was mich allerdings stört, die CDU hat sehr von der schwachen FDP in der Koalition profitiert, obwohl sie genau so wenig geleistet hat, was Politik im Inland betrifft....nagut, sie steht als Held und Retter Griechenlands da, weil sie unsere Gelder verschenkt.

Nehmen wir einfach das Beispiel Griechenland....Deutschland als stärkste Kraft in der EU zahlt auch am meisten, ist halt normal, wer viel hat, "kann" viel geben. Warum fährt man diese Schiene nicht, wenns um das eigene Volk und die Ausbeuter in diesem Land geht...die Armen und Reichen eben, wenn das für Länder zählt, dann muss es auch für jeden Einzelnen die Regel sein, ob sie dann ins Ausland abhauen, wie dieser misratene Franzose, oder nicht, sollte dabei egal sein. Besser sie verschwinden früher, als sich in der Krise vom Acker zu machen, weil sie dann keine Vorteile mehr für sich sehen. In einem "fairen" Staat darf man keine Vorteile erwarten, Lob und Anerkennung, königliche Präsenz ist das was man erwarten kann. Das alles muss natürlich mit Ehre und Moral verbunden sein, die es leider kaum noch gibt in unserem Land.

Viele sind nur auf ihren Vorteil aus, was in erster Linie ja nicht verkehrt ist, aber dieser Vorteil kann nicht auf dem Rücken der Schwachen getragen werden immer und immer wieder. Es wird Zeit die die nur bevorteilt werden zur Kasse zu bitten, damit dieser Staat wieder als Staat angesehen werden kann.
Kommentar ansehen
20.01.2013 16:22 Uhr von Mankind3
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Suffkopp

Die Piraten stehen unter anderem für Datenschutz und die Privatsphäre der Bürger. Für mehr Transparenz was die Verdienste der Parlamentarier angeht. Eine genaue Aufschlüsselung sämtlicher Nebenverdienste statt der Staffelung nach Verdienstgruppen.

Das und mehr kannst du in Erfahrung bringen wenn du dir die Zeit nimmst mal ihr Wahlprogramm durchzulesen.

Die Piraten mögen zwar noch nicht auf alle politischen Punkte eine Antwort haben, aber auch die Grünen haben mal so angefangen. Soetwas braucht halt Zeit.
Kommentar ansehen
20.01.2013 16:54 Uhr von Onid_A
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sagt mal... Merkt ihr überhaupt wie Politik gemacht wird? Anscheinend nicht... Denn sonst würdet ihr die Arbeit der Piraten schätzen.

Habt ihr jemals Herr Lauer im Abgeordnetenhaus reden gehört?

Bitteschön: http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
20.01.2013 17:32 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Leute wählen Gesichter die klare Ansagen machen - und kein Meinungsgewusel von unzähligen Leuten.
Außerdem versuchen die Piraten jede Professionalität zu verhindern.
Marina Weisband kam noch professionell rüber. Aber mittlerweile waren im TV zahlreiche Piraten-Chaoten, die das von Weisband aufgebaute Bild schnell wieder zerlegt haben. Ich denke da an diesen Ponader.

[ nachträglich editiert von ThomasHambrecht ]
Kommentar ansehen
20.01.2013 17:44 Uhr von no_trespassing
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Schaut euch mal die Seite http://www.dermedienhype.reads.it an.

Dann weiß man, was da los ist: Die Medien hassen die Piraten, allen voran die Schreiber aus der Quelle.
Kommentar ansehen
20.01.2013 18:05 Uhr von no_trespassing
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
10% für die FDP, das kann es ja nicht sein.
Kommentar ansehen
20.01.2013 18:17 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
tja, das piratenschiff hat leckgeschlagen. wobei es doch eher ein kahn, als ein schiff ist. das war aber auch abzusehen. man musste kein wissenschaftler sein, um das zu erkennen. mit der einstellung, mit denen die piraten in die politik gegangen sind - das kann nix werden.

das problem ist, dass sich die piraten aus einer intention heraus zu einer partei zusammengeschlossen haben, die zwar löblich ist (z.b. datenschutz, privatsphäre, recht auf freie informations- und unterhaltungsquellen) und sie sich darin auch alle einig sind, aber eine partei, die mitregieren will, braucht leider mehr als das. eine partei, die ernsthaft daran interessiert ist, ein land mitzuregieren, benötigt auch für alle anderen angelegenheiten ein straightes programm, ein konzept für alle fragen der politik. was bringt es, wenn eine regierende partei für die oben genannten dinge eintritt, aber alles andere auf der strecke bleibt, weil sich darüber keine gedanken gemacht wurde?

sicherlich haben die piraten das mittlerweile erkannt und haben versuche unternommen, das zu ändern und ein breitgefächertes wahlprogramm aufzustellen. sie sind quasi dazu gezwungen. um nicht unterzugehen. aber bei diesen versuchen blieb es leider auch. warum? weil sie in ihren eigenen reihen völlig zerstritten sind und jeder irgendwie andere ansichten verfolgt. sie sind sich zwar in einem bestimmten thema alle einig, aber in allen anderen themen unterscheiden sich die meinungen vieler mitglieder dieser partei stark voneinander. unter diesen voraussetzungen, kann keine klare linie zustande kommen. bevor die piraten nach den sternen greifen, sollten sie erstmal ordnung in ihre eigenen reihen bringen und im innern stabil werden. sonst wird das nix. und da das die anderen leute auch mitbekommen, ist es logisch, dass die umfragewerte irgendwann in den keller sacken.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
20.01.2013 18:36 Uhr von Gorli
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Seitdem die Piraten sich geoutet haben, dass sie eben DOCH keine Gratisfilme/spiele/musik für alle garantieren wollen, sind sie für viele eben unattraktiv geworden
Kommentar ansehen
20.01.2013 19:08 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
war wohl nix mit der Niedersachsenwahl

Und die olle perverse Jenny treibt noch immer ihr unwesen. Wo sind Hacker wenn man sie mal braucht?

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?