19.01.13 21:05 Uhr
 200
 

AKW-Erweiterung Temelin erhielt von tschechischem Ministerium grünes Licht

Das unweit der österreich/deutsch-tschechischen Grenze befindliche Atomkraftwerk Temelin bekommt zwei neue Reaktoren. Prüfungen in umweltverträglicher Hinsicht seien positiv ausgefallen, hieß es aus dem zuständigen Ministerium in Prag.

Wie von Seiten des Ministeriums-Sprechers verlautet, sind 90 minimal bedeutende Punkte noch zu klären. Der Betreiber der erweiterten AKW-Anlage, CEZ, entscheidet demnächst wer für die Erstellung der Reaktoren infrage kommt.

Zwei zuletzt in Erwägung gezogene Bewerber wurden genannt: Entweder bekommt die US-Firma Westinghouse oder ein russisch-tschechisches Konsortium den Zuschlag. Die AKW-Erweiterung soll frühestens in 2025 in Betrieb gehen. Temelin liegt unter 100 Kilometer von Bayern und Österreich entfernt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Licht, AKW, Erweiterung, Ministerium
Quelle: www.pnp.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kolibakterien in Edelpilzkäse entdeckt: Rückruf von Roquefort
Haribo startet Produktion in den USA: Fabrikbau im Bundesstaat Wisconin
Berlin: Ivanka Trump kommt auf Einladung der Kanzlerin zu Wirtschaftskonferenz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2013 21:21 Uhr von ZzaiH
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
puh das ist gut...daher werden wir dann den strom kaufen, wenn bei uns die akws abgeschaltet werden...
Kommentar ansehen
20.01.2013 00:21 Uhr von tai_pan
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Denkt einfach mal europäisch.

Durch unseren Ausstieg fördern wir die anderen Mitgliedsstaaten, welche Dank unserer Niedriglohnpolitik sonst zugrunde gehen würden.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes
USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?