19.01.13 19:05 Uhr
 320
 

USA: Raub mit Abfalleimer über dem Kopf - Maskierung nicht zu empfehlen

Ein Mitarbeiter der Firma Kenney’s Seafood, nahe der Stadt New Orleans, war von seinem Arbeitgeber gefeuert worden. Nach dem Rausschmiss wollte er dort die Herausgabe von Geld erpressen. Zum Überfall benötigte er eine Waffe, die er bei einem Pfandleiher zu stehlen versuchte.

Ein anderes geeignetes Utensil für den Überfall, damit man ihn nicht erkennt, fiel dem Räuber-Azubi erst vor dem Seafood-Laden ein. Statt sich mit einem Strumpf unkenntlich zu machen oder eine Maske aufzusetzen, griff er sich einen Mülleimer, den er über seinen Kopf stülpte.

In diesem fast nichts sehenden Zustand erzwang er die Herausgabe von Geld. Die Beute fiel ziemlich niedrig aus: Mit 350 Dollar konnte er zwar entwischen, doch die Polizei nahm ihn wenig später fest. Jetzt drohen ihm zwölf Jahre Haft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Kopf, Raub, Maskierung
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen Düsseldorf: Frau muss dringend aufs Klo und parkt mit Smart in Terminal
Dieses Gadget sammelt Sperma aus der Vagina
Mecklenburg-Vorpommern: BH rettet Frau vor Waffenprojektil eines Jägers

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2013 22:33 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
12 jahre für einen bewaffneten überfall? in deutschland kommt man mit sozialstunden weg....
Kommentar ansehen
19.01.2013 23:00 Uhr von Jlaebbischer
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Aber nur, wenn man zu einem bestimmten Facharbeiterkreis gehört ;)
Kommentar ansehen
01.02.2013 17:34 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Borgir,
solche Strafen gibts in Amerika für Wiederholungstäter, nicht für Leute, die einmal irgendwas überfallen.
Und so dämlich, wie der Kerl war, ist er sicher schon öfters erwischt worden.

In solchen Fällen sind die Strafen bei uns ähnlich hoch.
Nur- in den USA nützt das ja auch nix, die Verbrechensquote ist viel höher als bei uns, weil "Strafe" nicht abschreckt, selbst wenns die Todesstrafe ist, und 1% der Bevölkerung sitzt im Knast.
Erfolgsmodell?
Ein Erfolgsmodell ist DAS nicht...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?