19.01.13 16:35 Uhr
 314
 

USA: Frau wird von Mann auf U-Bahn Gleise geworfen

Die Menschen im Bundesstaat Philadelphia sind geschockt, nachdem ein Mann zunächst eine Frau schlug und sie anschließend auf die U-Bahn-Gleise warf. Zum Glück hat die 37-jährige Frau keine ernsthaften Verletzungen davon getragen und konnte sich vor Eintreffen des ersten Zuges von den Gleisen retten.

Die Polizei von Philadelphia berichtet, dass der Mann nach der Tat noch das Handy der Frau einsteckte und offenbar ohne ein Zeichen von Reue davon ging.

Vor der Tat soll der Mann die Frau noch freundlich nach Feuer für seine Zigarette gefragt haben. Die Polizei konnte den Mann mittlerweile festnehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Diebstahl, U-Bahn, Philadelphia
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Aus Psychiatrie geflohener Gewalttäter gefasst
Oregon/ USA: Mann tötet mit Messer zwei Männer in Straßenbahn
Afghanistan: Zwei Bomben explodiert - 20 Todesopfer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2013 16:55 Uhr von johannes1312
 
+2 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.01.2013 17:00 Uhr von Strassenmeister
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@ johannes1312
Grab dich ein und spiel Maulwurf!
Kommentar ansehen
19.01.2013 22:31 Uhr von ted1405
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@tesla2012:
Das muss bei dem die letzten 10 Jahre schon so gewesen sein. Was glaubst´, woher er seinen Hirnschaden hat? ;)
Kommentar ansehen
19.01.2013 22:37 Uhr von DerKaktuszuechter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das war ein Mordversuch ich hoffe er wird auch so verurteilt , für zumindest 1 Jahr die Schlüssel wegwerfen .
Kommentar ansehen
19.01.2013 23:39 Uhr von Darksim
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hätte im Titel nicht bereits groß "USA" gestanden, hätte das auch 1:1 in Berlin passiert sein können.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Schlafmohn-Plantage per Zufall entdeckt - Marktwert 500 Millionen Dollar
G7-Gipfel: Donald Trump ignoriert Rede des italienischen Gastgebers
Nordrhein-Westfalen: Aus Psychiatrie geflohener Gewalttäter gefasst


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?