19.01.13 10:08 Uhr
 107
 

Viöl: Bulle verletzt einen Bauern und seinen Sohn schwer

Ein Bauer aus Viöl (Schleswig-Holstein) wurde im Stall von einem Bullen angegriffen und zu Boden gestoßen. Das Tier hörte nach Angaben der Polizei aber nicht auf, den Landwirt anzugreifen.

Der 20-jährige Landwirtssohn konnte das wütende Tier erst einmal ablenken. Dann wurde er aber von dem rasenden Tier an die Stallbox gedrückt.

Beide Männer kamen mit schweren Verletzungen in eine Klinik.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sohn, Bauer, schwer, Bulle
Quelle: nachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anklage gegen Lieferwagenfahrer nach Anschlag auf Muslime in London
Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2013 10:53 Uhr von flc.gizmo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
In der Quelle steht nichts von schweren Verletzungen.
Kommentar ansehen
19.01.2013 11:04 Uhr von Phillsen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das Bild passt ja perfekt. Wurde das im Holsteiner Hochland geknipst?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach
Al-Kuds-Tag in Berlin. Das Stelldichein der Judenhasser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?