18.01.13 23:32 Uhr
 2.521
 

Rundfunkbeitrag: Facebook-Seite der ARD in der Kritik - Kommentare gelöscht?

Zur Zeit steht die Facebook-Seite der ARD in der Kritik. In einem Post über den neuen Rundfunkbeitrag, der inzwischen 7.628 Mal kommentiert wurde, beschweren sich immer mehr User darüber, dass unliebsame Kritik über die neue Zwangsabgabe einfach gelöscht und User gesperrt wurden.

In einer offiziellen Stellungnahme bestreitet die ARD diesen Vorwurf. Man habe lediglich Verstoße gegen die allgemeine Netiquette geahndet und die gesperrten User einen Tag später wieder zugelassen. Seltsam ist allerdings das "Verbot" Kommentare zu schreiben, die nichts mit dem Post zu tun haben.

Kritisch ist auch, dass man an die Facebook-Seite der ARD keinen Beitrag posten kann. Die Option ist zwar auch bei ProSieben und RTL deaktiviert, allerdings sind das aber private Unternehmen. Doch die ARD und das ZDF werden von den Bürgern finanziert und sollte ihnen deshalb auch eine Stimme geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kritik, Facebook, ARD, Seite
Quelle: www.socialpunk.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2013 09:31 Uhr von Komikerr
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Ok ich weiss ist bestimmt utopisch und so... aber gefühlte 80% der Bevölkerung Deutschlands regen sich drüber auf, aber net mehr, auf Stammtisch Niveau halt.
Warum net mal auf die Strasse gehen?
Ich meine ist das so utopisch?
*schielt nach Frankreich, Spanien, Grichenland und England wo es wohl möglich ist*
Kommentar ansehen
19.01.2013 14:53 Uhr von moltei
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ich weiss das ein user dort schon seit 2 wochen gesperrt ist. nix da mist "nächsten tag"!!!! die Netiquette wurde zwischendurch auch geändert, vielleicht gibt es ja bald beim fussball kein abseits mehr!!! mal die ard fragen ob sie das nciht auch ändern möchten. geht gar nicht der verein
Kommentar ansehen
19.01.2013 17:47 Uhr von Tek-illa
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ komikerr

ja bitte es steht Ihnen und allen, die dagegen sind, beim deutschlandweiten Protest teilzunehmen, in vielen deutschen Städten werden Demos organisiert und gleichzeitig gegen die Steuer demonstriert. Es gibt also durchaus Menschen, die etwas ändern wollen und dies aktiv. Hätten Sie natürlich auch selbst herausfinden können in dem Sie einfach google befragt hätten, aber pauschalisieren ist ja auch viel einfacher was?

[ nachträglich editiert von Tek-illa ]
Kommentar ansehen
21.01.2013 17:34 Uhr von Unnkas
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Medien waren noch nie unabhängig , denn die Politik macht ja das Gesetz zum Geldeintreiben, gibt der GEZ die Machtmittel, das auch durchzusetzen . Und wessen Brot ich eß ..............:)
Kommentar ansehen
21.01.2013 17:38 Uhr von Unnkas
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Diese Medien waren noch nie unabhängig.Ich nenn es staatliches Pay-TV :) Die Politik gibt der GEZ Gesetz und Machtmittel, es durchzusetzen.Und wessen Brot ich eß................:)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?