18.01.13 14:04 Uhr
 1.493
 

Deutsche Waffenlobby gibt Wahlempfehlung für die FDP ab

Ob diese Wahlkampfunterstützung wirklich eine Hilfe ist? Die deutsche Waffenlobby hat nun eine Wahlempfehlung für die FDP abgegeben.

In Niedersachsen solle man an der Urne die Stimmen für die Liberalen abgeben, so die Waffenlobby. SPD und Grüne zeigten sich entsetzt.

Diese Parteien sind der Waffenlobby ein Dorn im Auge, denn "Rot-Grün (versuche) allein aus ideologischen Gründen mit finanziellem Druck, Jäger und Sportschützen dazu zu zwingen, ihre Waffen abzugeben. Frei nach dem Motto: Waffen sind schlecht und daher dürfen Bürger privat keine Waffen haben."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: FDP, Deutsche, Empfehlung, Waffenlobby
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe
Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen
Bayern beschließt nach 16-stündiger Debatte kontroverses Integrationsgesetz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2013 14:37 Uhr von Justus5
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Rot-Grün ist beim Waffengesetz aber wirklich weit übers Ziel hinausgeschossen.

Um ein paar legale Waffen ausm Verkehr zu ziehen, wurden den Behörden (Landratsämtern) Arbeit aufgebrummt, die Unsummen von Geld und Zeit kostet.
Das hätt man anders sinnvoller einsetzen können.
Kommentar ansehen
18.01.2013 15:43 Uhr von Hidden92
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Wir haben ne Waffenlobby?
Kommentar ansehen
18.01.2013 16:02 Uhr von Akaste
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
macht sinn, nachdem rößler kurz davor steht zum abschuss freigegeben zu werden, gleich die ganze partei hinterher.

genau wie der oberförster wenn es heisst die schweine dürfen wieder abgeknallt werden
(upps, lass ich das jetzt so stehen. ähm... ja)



[ nachträglich editiert von Akaste ]
Kommentar ansehen
18.01.2013 16:12 Uhr von gamer9991
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@ Zensus, super Einstellung am besten auch jeden abknallen der in deinem Garten wendet oder seinen Hund vor die Hecke kacken lässt....

Ganz ehrlich, amerikanische Zustände (Waffenwahn) mit der Begründung der Selbstverteidigung brauchen wir nicht
Kommentar ansehen
18.01.2013 16:19 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Crackula,
ja, da muß man schon ein Diktator sein oder ein Land autoritär regieren, um hier im großen Stil Kriegswaffen einkaufen zu dürfen...aber an deren Aufträgen herrscht ja kein Mangel.
Die gehen mit Waffen auch viel verantwortungsvoller um als ein Normalbürger.
Bigott.

Für unnötigen Waffenbesitz bin ich trotzdem nicht, nur um das klarzustellen.
Kommentar ansehen
18.01.2013 16:24 Uhr von mort76
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Zensus,
in dem Fall hätte der "U-Bahn-Treter" oder der Einbrecher oder was dir sonst noch so Bammel macht aber auch eine Waffe dabei, gleiches Recht für alle.
Und nun?
Reduziert der Waffenbesitz in den USA die Kriminalität?
Sieh dir nur mal die Statistik an...nicht umsonst sitzt exakt 1% der US-Bevölkerung gerade im Knast.
Kommentar ansehen
18.01.2013 17:14 Uhr von gamer9991
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Zensus

Wenn du eine Waffe spazieren führst und dich jemand körperlich angreift, worauf du ihn abknallst ist das nicht automatisch Notwehr

[ nachträglich editiert von gamer9991 ]
Kommentar ansehen
18.01.2013 18:20 Uhr von IceWolf316
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Hidden92
Das war auch mein erster Gedanke... mein zweiter war: Oh toll.... die Spinner wollen das wir die anderen Spinner wählen... ganz dolle
Kommentar ansehen
18.01.2013 18:41 Uhr von mort76
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Crackula,
dann sieh dir mal die Mordstatistik an- ich zitiere mal:

Tötungsdelikte mit Schußwaffen pro 100.000 Einwohner
Deutschland: 0,19
USA: 3,45

Spricht das nicht für sich?
Ich würde sagen, daß das nicht nach "mehr Sicherheit durch den legalen Besitz von Schußwaffen" aussieht, oder?
Und auch nicht danach, daß härtere Gesetze sowie die Todesstrafe irgendwas bewirken...
Kommentar ansehen
18.01.2013 19:30 Uhr von gsxacl
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und in 4 Wochen erfahren wir, dass die Waffenlobby der FDP eine millionenschwere Spende zukommenlassen hat...
Kommentar ansehen
18.01.2013 20:19 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also eigentlich könnte ich mich ja vor lachen wegschmeissen! Aber ist halt Wahlkampf!!! Ach so, bevor ichs vergesse! @ Sexy_Jenny! Würde mich Mal interessieren, ob dir die Werbung auf diesen Seiten tatsächlich schon Kunden eingebracht hat?
Kommentar ansehen
18.01.2013 23:46 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Humpelstilzchen,
da das nicht die erste Porno-Spam-Attacke ist, die wir hier in den letzten Wochen hatten, würde ich mal davon ausgehen, daß sich das lohnt, vor allem, weils ja auch nichts kostet.
Und da der Spam jedesmal gleich aufgebaut ist, handelt es sich wohl auch immer um die selbe Person oder "Firma".


[ nachträglich editiert von mort76 ]
Kommentar ansehen
19.01.2013 00:02 Uhr von lopad
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Waffenlobby?

Das sind zwei Internet Portale für Jäger und Sportschützen.
DIe Waffenlobby wird es eher interessieren das weiterhin die Ausfuhr von Rüstungsgüter an Staaten wie Saudi Arabian, Katar etc. möglich ist.
Der privat Sektor ist in Deutschland ein Fliegenschiss gegen das was wir an Militärgerät exportieren.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?