18.01.13 13:52 Uhr
 592
 

DVB-T-Ausstieg: Medienunternehmen ProSiebenSat.1 kündigt Entscheidung an

Nach der Ankündigung der RTL-Mediengruppe die Übertragung über DVB-T ab 2014 einzustellen, kündigte jetzt auch die Mediengruppe ProSiebenSat.1 eine Entscheidung an.

Die Verbraucherzentrale rechnet nach dem Ausstieg der RTL-Gruppe nun mit steigenden Kosten für die die anderen Sender.

In einem Statement äußert sich die Mediengruppe ProSiebenSat.1: "Für uns sind derzeit alle Optionen offen, sowohl der Ausstieg aus der terrestrischen Verbreitung, als auch die Verlängerung von DVB-T1 sowie die Einführung von DVB-T2."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kamikaze74
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Entscheidung, Ausstieg, ProSiebenSat.1, DVB-T
Quelle: www.tz-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2013 21:42 Uhr von Fireproof999
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Ja schafft DVB-T ruhig ab, hat bevor es das gab auch keiner vermisst. Gibt genug alternativen und eine Strahlenbelastung weniger wäre doch schon was.
Kommentar ansehen
28.02.2013 13:57 Uhr von BerndLauert
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich bin mit DVB-T und meinen 26 Sendern ganz zufrieden. Da ich eh nur Dokumentationen, Wissenschaftssendungen und Nachrichten schaue, werde ich die privaten Sender nicht vermissen. Mehr als ZDF, WDR, arte, Phoenix und zdf.neo brauche ich eh nicht.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung
"Kenn´ deine Zitronen", so lautet das Motto der Initiative #knowyourlemons


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?