18.01.13 13:09 Uhr
 1.142
 

Meinungsstreit und Cyber-Krieg: Schreiben die Medien die Piratenpartei nieder?

Seit einigen Tagen gibt es im Internet eine heftige Auseinandersetzung zwischen Aktivisten, den Medien, Anonymous und der Piratenpartei. Unbekannte haben eine Webseite ins Netz gestellt, auf der sie heftige Vorwürfe gegen die Medien erheben. Diese würden gezielt die Piratenpartei niederschreiben.

Für diesen Vorwurf liege sogar belastendes Beweismaterial aus einer Redaktion vor. Auch um Julia Schramms Buch gebe es große Ungereimtheiten. Die Aktivisten-Seite wird unter "Anonymous" betrieben, doch Anonymous Deutschland distanziert sich davon. Ihr Prinzip sei, niemals die Medien anzugreifen.

Weil das Tabu gebrochen sei, kam eine Hackergruppe ins Spiel, die nun die Aktivistenseite mit einer Ddos-Attacke lahmlegte. Doch auf den Servern liegen auch zahlreiche Webseiten von unbeteiligten Firmen und Privatpersonen, die jetzt alle auch nicht mehr zu erreichen sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Medium, Webseite, Piratenpartei, Anonymous, Schreiben
Quelle: www.readers-edition.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2013 13:09 Uhr von no_trespassing
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Die Seite um die es geht ist offenbar http://www.dermedienhype.reads.it (ist ein Mirror). Die Vorwürfe sind schon interessant, dort werden haufenweise Medienartikel über die Piratenpartei auseinandergenommen. Und zu Julia Schramms Buch wird vorgerechnet, dass der Verlag das Buch nur zu dem Zweck veröffentlichte, um die Piratenpartei bloßzustellen.

Die Aktion war aber offenbar unter Anonymous nicht abgesprochen. Jetzt sind zahlreiche Webseiten down. Ein Cyberwar vom Feinsten. :-)
Kommentar ansehen
18.01.2013 13:22 Uhr von Treibeis
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ach, ist schon wieder Wahlkampf? Ostern fängt dieses Jahr übrigens auch früh an. ^^
Kommentar ansehen
18.01.2013 13:25 Uhr von no_trespassing
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Sieht mir eher nach Medienkampf aus ;-) .
Kommentar ansehen
18.01.2013 13:39 Uhr von IceWolf316
 
+9 | -13
 
ANZEIGEN
Auch wenn so etwas, sollte es de nder Wahrheit entsprechen, nicht korrekt ist, so braucht man an der Piratenpartei nichts schlecht reden.

Sowohl ihr Parteiprogramm, als auch die meißten "Politiker" dieser Partei sind nun einmal illusionöre Hampel. Diese Leute haben gute Ziele, das steht ausser Frage, aber sie verstehen nicht wie die Demokratie und Regierung der Bundesrepublik Deutschland laufen, das eine Partei alleine regieren kann ist schon lange nicht mehr gegeben. Zudem kommt eine Opposition die gut blockieren kann.

Desweiteren fehlen den Piraten Stellungen zu wichtigen Themen in der Aussenpolitik und Wirtschaftspolitik.

Sobald diese Partei, die im Kern eine gute Idee hat, jemals wirklich in die Regierung einziehen wird, wird sie genauso Korrupt wie alle anderen Parteien!

Also braucht man nicht die Medien um diese schlecht zu reden, sie machen sich selbst zum Witz.
Kommentar ansehen
18.01.2013 13:45 Uhr von no_trespassing
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
@IceWolf: Du widersprichst dir doch total. Einmal sagst du, die Piraten hätten gute Ziele, gute Ideen und andererseits sagst du, wenn die Piraten etwas ändern wollen, machen sie sich zum Witz.
Mit der Einstellung bleibt für alle Zeit alles beim Alten. Das ist pure Resignation.

Und ob sie wirklich korrupt werden, wenn sie in die Regierung einziehen, ist rein hypothetisch. Das kann man dann ankreiden, wenn es soweit ist. Bisher haben die jedenfalls was Korruption und Spendenskandale angeht eine weiße Weste.
Kommentar ansehen
18.01.2013 14:59 Uhr von Dr.Astalavista
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ist mir auch schon aufgefallen wie die meisten Medien die PP niederschreiben...ist mir auch aufgefallen das die BILD..pro CDU/CSU ist. So ein Wahlkampf ist halt ziemlich teuer....genauso wie das Online Propaganda Netzwerk der NeuStasi Seuche mit bezahlten Usern in allen möglichen Fasetten.
Kommentar ansehen
18.01.2013 15:20 Uhr von IceWolf316
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ no_trespassing

Nein, ich widerspreche mir nicht, ich habe nur vergessen zu erwähnen das manche Grundideen die die Leute bei den Piraten haben gut sind. Nicht mehr und nicht weniger. z.B. Verändertes Copyright und mehr Transparenz. Aber das sind keine Punkte die Wahlentscheidend sein werden.

Und durch wahlen wird sich so oder so nichts ändern und warum? Weil es zuviele Leute gibt die sich en scheißdreck um die Zustände in Deutschland Interessieren solange sie ihr mickriges Gehalt haben und einmal im Jahr nach Malle fliegen dürfen. Solang sie sich von Medien und allem blenden lassen und zu Faul sind den Arsch mal hoch zu kriegen und richtig auf den Putz zu hauen, wird hier ALLES so bleiben wie es ist, höchsten noch schlimmer wird es werden.

Die Demokratie ist eine gute Idee, aber nicht wenn die Wirtschaft Einfluss auf die Politik nehmen kann. Aber das will keiner wahrhaben, alle sind zufrieden mit dem bissle was sie kriegen und sehen nicht wie sich Arbeitgeber und Polithuren die Tasche voll stopfen.

Und ja, noch sind die Piraten nicht an einer Regierung beteiligt, aber dennoch kann man die Aussage als fakt sehen das sie Korrupt werden, sobald das Geld in der richtigen Menge fließt. JEDER hat seinen Preis, egal ob Piraten"politiker", der die Hand für die GEMA aufhällt oder der Handwerker der sich ohne Rechnung bezahlen lässt um Fließen zu legen. Wenn der Preis stimmt, ist jeder käuflich und das ist LEIDER fakt.

Das einzige was Deutschland wieder auf Kurs bringen KÖNNTE ist wenn das Volk endlich kapiert das es ALLES zahlt, egal ob seinen Lohn oder den Urlaub von Frau Merkel. Und aufgrund dieser Tatsache muss das Volk den "regierenden" ZEIGEN wer die Hosen anhat. Demonstrieren und streiken bis das Pack da oben endlich kapiert, das sie den Auftrag zum regieren vom VOLK und nicht von der Industrie erhalten hat! Aber dafür ist der Deutsche im allgemeinen zu Faul und beschränkt... solang man sich täglich RTL scheiße und die Bildzeitung reinpfeift und sein Feierabendbier hat, ist doch alles im grünen bereich.

Also komm mir nicht mit den Piraten die alles ändern können... als ob je eine Partei mit den Piraten eine koallition eingehen würde ohne das die Piraten beträchtliche zugeständnisse machen müssten.

Okay... das klingt jetzt alles leicht Demokratie-feindlich, aber ich sehe es eher im gegenteil, wir haben keine demokratie... den das Volk entscheidet zwar wer gewählt wird aber nicht was diese Partei dann tut... das entscheiden nämlich Geldsäcke in der Industrie... aber das will keiner sehen
Kommentar ansehen
18.01.2013 18:40 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@IceWolf:

>>Und durch wahlen wird sich so oder so nichts ändern und warum?

Aber ohne Wahlen wird sich ganz bestimmt was ändern? Lächerlich! Wahlen werden auch dann noch abgehalten, wenn nur 10% der Leute hingehen. Die anderen 90% haben dann eben Pech gehabt.

>>Die Demokratie ist eine gute Idee, aber nicht wenn die >>Wirtschaft Einfluss auf die Politik nehmen kann. Aber das >>will keiner wahrhaben, alle sind zufrieden mit dem bissle >>was sie kriegen und sehen nicht wie sich Arbeitgeber und >>Polithuren die Tasche voll stopfen.

Sollen wir hier die Diktatur einführen?

>>Und ja, noch sind die Piraten nicht an einer Regierung >>beteiligt, aber dennoch kann man die Aussage als fakt >>sehen das sie Korrupt werden, sobald das Geld in der >>richtigen Menge fließt.

Das siehst höchstens DU als Fakt. Solange sie nichts angenommen haben, sind sie in der Sache rein.

>>Das einzige was Deutschland wieder auf Kurs bringen >>KÖNNTE ist wenn das Volk endlich kapiert das es >>ALLES zahlt, egal ob seinen Lohn oder den Urlaub von >>Frau Merkel.

Die meisten HABEN das schon begriffen. Und es ändert sich nix. Also laber net so Dummfug. Nur durch das Begreifen ändert sich gar nix.

>>Demonstrieren und streiken bis das Pack da oben endlich >>kapiert, das sie den Auftrag zum regieren vom VOLK und >>nicht von der Industrie erhalten hat!

Komisch, das macht Herr Ponader schon, aber dafür wird er von der Bevölkerung auch noch gescholten. :-)
Die Bevölkerung mag keine Leute, die sich dem System verweigern.

>>Also komm mir nicht mit den Piraten die alles ändern >>können... als ob je eine Partei mit den Piraten eine >>koallition eingehen würde ohne das die Piraten >>beträchtliche zugeständnisse machen müssten.

Komisch, du willst was ändern, aber redest schon von Koalitionen.

>>Okay... das klingt jetzt alles leicht Demokratie-feindlich,

Nö, es klingt einfach nur unausgegoren.

>>aber ich sehe es eher im gegenteil, wir haben keine >>demokratie... den das Volk entscheidet zwar wer gewählt >>wird aber nicht was diese Partei dann tut...

Und genau darum braucht es Basisdemokratie und die hat nur eine einzige Partei derzeit glaubwürdig im Angebot :-) .
Kommentar ansehen
18.01.2013 21:06 Uhr von Dr.Astalavista
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
^^ Axel Springer Verlag braucht wieder Geld!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?