18.01.13 12:34 Uhr
 2.596
 

Flugzeug-Rucksack "Skyflash" lässt Menschen wie Vögel fliegen

Das "Skyflash Projekt" beschäftigt sich mit dem lange gehegten Traum der Menschheit, zu fliegen wie ein Vogel. Schon seit 2007 beschäftigen sich die Initiatoren des Projektes mit dieser Idee. Sie haben einen Flugzeug-Rucksack entwickelt, der dies ermöglichen soll.

Der Rucksack hat eine Spannweite von 3,40 Metern und verfügt über zwei Strahlturbinen, die mit Diesel angetrieben für den nötigen Vortrieb sorgen sollen. Im Dezember 2012 ist das nicht kommerzielle Projekt in die nächste Etappe gestartet. Der Bau des Rucksacks in Originalgröße hat begonnen.

Jetzt will man noch in diesem Jahr den ersten Probeflug absolvieren. Wenn dieser Erstflug gelingen sollte, würde man zudem die Weltrekorde für das kleinste zweimotorige Flugzeug und das erste vollwertige Rucksackflugzeug, einheimsen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jabbel76
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Mensch, Flugzeug, Projekt, Fliegen, Rucksack
Quelle: www.trendsderzukunft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2013 12:47 Uhr von jabbel76
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Ming-Ming - vielleicht trennt sich so die Spreu vom Weizen ;-)
Kommentar ansehen
18.01.2013 12:58 Uhr von puremind
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
SN verkommt immer mehr... Bevor man damit nicht abheben kann ist meiner Meinung nach keine News wert! Wenn man sich an Fasching als Engel verkleidet kann man bestimmt auch damit fliegen, oder?
Kommentar ansehen
18.01.2013 14:05 Uhr von Stanislav
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Flugversuche sehen doch schon vielversprechend aus im Video, nicht?
Kommentar ansehen
18.01.2013 14:46 Uhr von deus.ex.machina
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
So etwas gibt es doch schon längst.
Yves Rossy, ein ehemaliger Militär-Pilot aus der Schweiz ist 2008 mit seiner Version über den Ärmelkanal geflogen:

http://news.bbc.co.uk/...
Kommentar ansehen
18.01.2013 15:35 Uhr von Marple67
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@deus.ex.machina
Jep, das wollte ich auch grade schreiben.

Hier ein beeindruckendes Video von ihm:
http://www.youtube.com/...

PS: Unbedingt in HD anschauen!
Kommentar ansehen
18.01.2013 16:10 Uhr von theprintone
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Yve Rossy kann aber weder starten noch landen...
Ich find die Idee Klasse! Fünf Jahre Arbeit und bereits fliegende Modelle lassen doch nicht unbedingt vermuten dass sich jemand um einen Kamin wickelt?
Kommentar ansehen
18.01.2013 18:56 Uhr von Marple67
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@theprintone
"Yve Rossy kann aber weder starten noch landen..."
Noch nicht, aber sie arbeiten daran.


Die Kekse aus der News können noch nicht einmal fliegen, das sind ein par Hobbybastler die zwei Modellturbinen an eine Tragfläche anbringen und meinen sie könnten dann damit abheben. Wenn ich allein schon die vermurkste Anordnung der Triebwerke in der Mitte mit dem schweren Verlängerungsrohr (wohl damit er sich nicht den Poppes verbrennt) sehe, ok bis jetzt ist es eh nur eines.

Yves Rossy dageben ist ein sehr erfahrener Jetpilot und extrem Fallschirmspringer und arbeitet ca. seit 2 Jahrzehnten an der Sache. Erst hat er nur versucht die Dauer vom Skysurfen zu verlängern und hat sich langsam an das derzeitige Model mit Steigfähigkeit herrangetastet.

[ nachträglich editiert von Marple67 ]
Kommentar ansehen
19.01.2013 07:48 Uhr von Zarclay
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@sexy-jenny: nein, nicht pervers...aber nicht heiss...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?