18.01.13 10:57 Uhr
 276
 

Nepal: Leopard wird erschossen - er soll 15 Menschen getötet haben

In der Himalaya-Region im Westen Nepals wurde jetzt ein menschenfressender Leopard getötet.

Das Raubtier wurde nach monatelanger Jagd erlegt. Die Wildkatze hatte zuvor die Region unsicher gemacht, 15 Menschen soll das Tier getötet haben. Vor allen auf Frauen und Kinder hatte es die Großkatze angeblich abgesehen.

Am gestrigen Donnerstag geriet das Tier in eine Falle und wurde dann erschossen. Der Leopard hatte Ende letzten Jahres einen vierjährigen Jungen getötet, seitdem war er zum Abschuss freigegeben.


WebReporter: kamikaze74
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mensch, Jagd, Nepal, Leopard, Erschießung
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2013 11:09 Uhr von johannes1312
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Blödsinn, Leoparden sind keine Menschenfresser. Das hat wohl ein Mordgeiler Jäger erfunden.
Kommentar ansehen
18.01.2013 11:53 Uhr von derSchmu2.0
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Sind Leoparden in der freien Wildbahn mittlerweile so selten oder warum habe ich zuerst an einen deutschen Panzer gedacht?!
Kommentar ansehen
21.01.2013 09:43 Uhr von PrinzAufLinse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jonannes1312: "Blödsinn, Leoparden sind keine Menschenfresser."

Hat das Tier aber mal aus irgendwelchen Gründen einen Menschen geschlagen, ist das Tier auf den Geschmack gekommen bzw. lernt das Tier und bedient sich wieder aus diesem für ihn nun nicht mehr neuen Fundus. Würd ich auch machen wenn ich Raubtier wär. Weil Menschen halt leicht zu jagen sind und keine für Raubkatzen gefährlichen natürlichen Waffen haben. Und die Kleinen, Schwachen, Kranken oder Alten haben es bei jeder Spezies nicht leicht.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?