18.01.13 06:10 Uhr
 304
 

Vorreiter: Hyundai bringt schon jetzt das erste Wasserstoffauto in Serie

Während andere Hersteller nur reden, prescht der koreanische Autobauer Hyundai nun vor. Die Rede ist vom ersten Serienfahrzeug mit Brennstoffzelle. Dessen Serienproduktion startet nämlich schon in den nächsten Tagen.

Anvisiert war eigentlich erst 2014. Damit wird der ix35 FCEV das erste für den Massenmarkt gebaute Brennstoffzellenauto der Welt.

Bis 2015 wollen die Koreaner 1.000 dieser Wagen auf die Straße bringen. Ab 2015 will man dann jährlich rund 10.000 Brennstoffzellenfahrzeuge verkaufen. Ob der Wagen auch in Europa angeboten wird, ist momentan noch offen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Serie, Hyundai, Vorreiter, Wasserstoffauto
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2013 09:02 Uhr von Didatus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Honda baut seit 2008 den FCX Clarity mit Brennstoffzellen in Serie. Zudem sagt Hyundai schon seit Mitte 2012, dass die ein Brennstoffzellenauto in Serie produzieren zu wollen. Insgesamt also nichts neues.
Kommentar ansehen
18.01.2013 11:44 Uhr von Pilzsammler
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der FCX gilt aber als Kleinserie soweit ich weiss :)

Hyundai will das Auto ganz normal in Großserie verkaufen...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?