17.01.13 23:04 Uhr
 330
 

Athen: Zwei Griechen töten Pakistani - Rassistisches Tatmotiv nicht ausgeschlossen

Zwei griechische Staatsbürger wurden in Athen verhaftet, weil sie einen 27 Jahre alten Pakistani auf offener Straße angegriffen und getötet haben sollen. Das Motiv könnte Rassenhass gewesen sein.

Das Opfer verstarb an der Schwere der Messerstichwunden am Donnerstag in einer Klinik

Zeugen zufolge hatten die Täter, welche auf einem Motorrad fuhren, den Pakistani von hinten attackiert. Einer der Täter hatte bei der Verhaftung einen Dolch bei sich, welcher die Tatwaffe sein könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Griechenland, Athen, Tatmotiv
Quelle: www.heute.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
USA: Tierquälerei- Hundebesitzer schneidet Rottweiler Ohren, Nase und Glieder ab
Trump kippt Obamacare

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2013 07:44 Uhr von dajus
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ist bestimmt ein einzelfall!

(Diesmal vielleicht sogar tatsächlich..... ach welch Ironie....)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Wassersportmesse "Boot 2017" öffnet ihre Pforten
"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?