17.01.13 21:12 Uhr
 1.284
 

Algerien: Geiselnahme endet für 34 Geiseln tödlich

Nachdem Terroristen 41 Menschen in ihre Gewalt gebracht hatten, um damit gegen die Militärintervention von Frankreich in Mali vorzugehen, hat die Geiselnahme jetzt ein dramatisches Ende genommen.

Wie die mauretanische Nachrichtenagentur ANI vermeldet, wurden 34 Geiseln bei einem jetzt durchgeführten Befreiungsversuch getötet. Unter den Geiseln befanden sich nicht nur Algerier sondern auch Ausländer. Zudem sollen bei der Befreiung 15 Islamisten ums Leben gekommen sein.

Die Terroristen forderten die algerische Regierung zuvor auf, den Luftraum für französische Flugzeuge, die auf dem Weg nach Mali sind, zu sperren. Um ihr Ziel zu erreichen, hatten sie Geiseln sogar Sprengstoffgürtel angelegt, um die algerische Regierung von Befreiungsmaßnahmen abzuhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Mensch, Einsatz, Geiselnahme, Algerien
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
Italien: Ausländerfeindliche Aktion? Palmen vor Mailänder Dom angezündet
USA: Vergewaltigte Frauen müssen Tätern Umgang mit Kindern zugestehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2013 22:03 Uhr von Nickman_83
 
+8 | -14
 
ANZEIGEN
Für 49. Nur weil sie verblendet sind und in unseren augen falsch handeln, sind sie dennoch menschen.
und ich wette, es sind am ende auch nur opfer, denn die wirklichen verblender opfern sich dafür nicht.
Kommentar ansehen
18.01.2013 00:32 Uhr von Nihilist76
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Aus Hass entsteht nur Hass.

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
18.01.2013 01:16 Uhr von sicness66
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
War ja mal ne richtig gut geplante Befreiungsaktion...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?