17.01.13 20:31 Uhr
 457
 

Berlin: "Wut-Schwaben" verüben Spätzle-Anschlag auf Statue

Eine Skulptur in Prenzlauer Berg wurde Opfer eines Anschlags. Dabei haben Unbekannte das Denkmal, welches sich in der Nähe des Wohnorts von Bundestagsvizepräsident Wolfgang Thierse befindet, mit dem schwäbischen Nudelgericht beworfen.

Hinter der Aktion hat sich die Initiative "Free Schwabylon" zu erkennen gegeben. Die Protestgruppe fordert einen autonomen schwäbischen Bezirk in Berlin.

Auslöser des Protests waren offenbar die schwabenkritischen Äußerungen von Thierse Ende letzten Monates (ShortNews berichtete) .


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: the_reaper
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Berlin, Anschlag, Wut, Statue, Schwaben
Quelle: www.morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
USA: Fast blinde Frau lief angeblich 28 Tage auf Drogen im Kreis
Ex-CIA-Agentin möchte Twitter kaufen, um Donald Trumps Profil zu löschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2013 20:44 Uhr von bpd_oliver
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wann setzt der Verfassungsschutz den Taten der neuen NSU-Spätzle-Terroristen (Neue Schwäbische Union) endlich ein Ende? *g*
Kommentar ansehen
17.01.2013 20:47 Uhr von Mankind3
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
was für eine Verschwendung von schmackhaften Spätzle...
Kommentar ansehen
17.01.2013 21:59 Uhr von Floppy77
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Das können keine echten Schwaben gewesen sein, die sind bekanntlich sehr sparsam. Niemals würden die Spätzle verschwenden.
Kommentar ansehen
30.01.2013 03:22 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hanoi, des send koine Schwoba gwen. A echta Schwob schmeisst koi Essa weg.

Verdammt, Floppy... Ich sollte vorher doch lesen^^

[ nachträglich editiert von JustMe27 ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Satire-Zeitung "Charlie Hebdo" wird Islamfeindlichkeit wegen Cover vorgeworfen
Berlin: Erstmals sollen Stipendien für Comiczeichner vergeben werden
"Rassist": Türkischer Europaminister wütet auf Twitter gegen Sigmar Gabriel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?