17.01.13 19:48 Uhr
 236
 

Duisburg: "Höhere Gewalt" - bei Schnee keine Rückerstattung durch Verkehrsgesellschaft

Die Duisburger Verkehrsgesellschaft gab nun bekannt, dass es bei Verspätungen bedingt durch Schnee und Eis keine Rückerstattung der Fahrtkosten gibt.

69 Fahrgäste hatten zwischen dem 14. und 16. Januar eine Rückerstattung bei der DVG eingefordert. Für Fahrgäste, die zu lange warten mussten, bezahlt die DVG eigentlich ein Taxi. Die DVG nennt dies "Mobilitätsgarantie".

In den vergangenen Tagen wurde diese Mobilitätsgarantie aber außer Kraft gesetzt. Eine Sprecherin gegenüber der "NRZ" dazu: "Auf Grund des Wetters hat die Verkehrsgesellschaft keinen Einfluss auf Verspätungen, die durch den Schneefall entstehen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KillingTO
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Duisburg, Schnee, Fahrschein, Rückerstattung
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen