17.01.13 19:21 Uhr
 1.029
 

Facebooks und Intels Serverforschung: Lichtgeschwindigkeit für Server

Das von Facebook ins Leben gerufene "Open Compute Project (OCP)" hat das Ziel, die Entwicklung der optimierten Hardware für die immer größeren Rechenzentren voranzutreiben und den Energiebedarf zugleich zu senken.

Nun trägt die Zusammenarbeit zwischen Intel und Facebook in der Serverforschung langsam Früchte. Der Netzwerk-Gigant lud am gestrigen Mittwoch zum "Open Compute Summit" ein und präsentierte zusammen mit Intel einen Cloud-Server mit optischen Verbindungen.

Die Datenrate der Server ist um den Faktor zehn höher als bei Thunderbolts ersten Servern mit optischen Verbindungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Facebook, Intel, Server, Lichtgeschwindigkeit
Quelle: www.hardwareluxx.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google möchte E-Mail-Scanning zu Werbezwecken einstellen
US-Behördenseiten gehackt: "Ich liebe den Islamischen Staat"
Köln: Eröffnung der Gamescom dieses Jahr durch Angela Merkel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2013 19:56 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@3Pac
Du hast aber selber das hier geschrieben:
"Die Datenrate der Server ist um den Faktor zehn höher als bei Thunderbolts ersten Servern mit optischen Verbindungen."

Demnach waren die Server vorher auch schon nich auf Kupfer angewiesen.
Kommentar ansehen
18.01.2013 12:08 Uhr von dadl
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Halma:
Das is falsch :)
Elektronen bewegen sich VIEL VIEL VIEL langsamer als das Licht... sogar du kannst schneller gehen....
Aber die durch Ändern der Spannung Änderung des E-Feldes beschert dir die Lichtgeschwindigkeit.... würden wir mir Elektronen Daten verschicken... joa... könnte man auch Zahnräder mit Kurbeln nehmen und der Abacus wäre das schnellste Rechengerät aller Zeiten^^

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?