17.01.13 14:55 Uhr
 109
 

Russland: Gazprom wartet mit überzeugenden Geschäftszahlen auf

Der russische Energiekonzern Gazprom hat im letzten Geschäftsquartal bessere Zahlen präsentieren können, als man erwartet hatte. im dritten Quartal 2012 erwirtschaftete das Unternehmen doppelt so viel Gewinn, wie im gleichen Quartal im Jahr zuvor.

Unterm Strich verdiente das vom russischen Staat kontrollierte Unternehmen 305 Milliarden Rubel. Der Umsatz des Konzerns stieg auf 1.121 Milliarden Rubel. Anfang 2012 merkte das Unternehmen noch die Eurokrise und der Nettogewinn von Januar bis September fiel auf 813,7 Milliarden Rubel.

Der Gesamtumsatz des Unternehmens stieg auf 3.351 Milliarden Rubel an. Dabei lieferte das Unternehmen drei Prozent weniger Gas nach Europa als zuvor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Russland, Europa, Gas, Gazprom
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge
Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2013 14:55 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kurz zur Erklärung weil es in der Quelle leider nicht umgerechnet ist. 100 Millionen Rubel sind etwa 25.000.000 Euro.

Ergo: 300 Milliarden Rubel sind 7,5 Milliarden Euro.
Das als Reingewinn ist schon ein Wort.

[ nachträglich editiert von Borgir ]
Kommentar ansehen
17.01.2013 16:08 Uhr von Mehrsau
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Borgir:

Tut mir leid, eine von deinen zwei Zahlen stimmt nicht. Nachdem ich Google gefragt habe, tippe ich auf dein erstes Zahlenpäärchen.

[ nachträglich editiert von Mehrsau ]
Kommentar ansehen
04.02.2013 21:02 Uhr von wer klopft da
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror
Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?