17.01.13 14:17 Uhr
 329
 

"Happy birthday, Türke!": Bestsellerautor Jakob Arjouni mit 48 Jahren gestorben

Der Krimi "Happy birthday, Türke!" machte ihn berühmt. Nun ist der Bestsellerautor Jakob Arjouni mit nur 48 Jahren gestorben.

Der Schriftsteller verstarb nach einer langen schweren Krebskrankheit in Berlin, wie sein Verlag mitteilte.

Sein Buch "Happy birthday, Türke!" wurde von Doris Dörrie verfilmt und wurde auch im Kino zum großen Erfolg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Türke, Bestseller, Bestseller-Autor
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch Humboldt-Universität entlässt Stasi-belasteten Politiker Andrej Holm
Urteil: Lehrerin mit Kopftuch hat keinen Anspruch auf Schadensersatz
"Schämt Ihr Euch nicht?": Polizei stellt auf Facebook Gaffer an den Pranger

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2013 15:01 Uhr von xposer
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@jesef12

Du solltest einfach mal ein Buch in die Hand nehmen und lesen. Vielleicht wird dann auch deine Rechtschreibung und dein Ausdruck besser. Nebenbei war das Buch ein Knaller.

Schade um Arjouni

[ nachträglich editiert von xposer ]
Kommentar ansehen
17.01.2013 16:05 Uhr von TheUnichi
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@jesef12

Warst du 1992 überhaupt schon auf der Welt??
Kommentar ansehen
18.01.2013 08:38 Uhr von dajus
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Hmmmm..... habe in den letzten Tagen so oft gelesen, dass Texte verändert werden, wie bei Ottfried Preussler´s "Die kleine Hexe".

Wird es dann nicht Zeit, den Titel mal zu überarbeiten?
Vielleicht in : "Happy birthday, oh du uns kulturell bereichender Zuwanderer" ?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Emma Watson lehnte aus Prinzip ab, Aschenputtel zu spielen