17.01.13 14:06 Uhr
 147
 

Sachsen: Im Handwerk gibt es bereits mehr als 800 freie Ausbildungsstellen

Im sächsischen Handwerkwesen gibt es schon zum Anfang des Jahres mehr als 800 Ausbildungsplätze für die im Herbst anfangenden Lehren.

Das gab in Dresden der Sächsische Handwerkstag am Donnerstag bekannt.

Die Auswahl ist mit 80 Berufen sehr groß. Vor allem werden Auszubildende in den Berufen Elektroniker, Kfz-Mechatroniker, aber auch Bäcker, Dachdecker oder Tischler gesucht.


WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Sachsen, Ausbildung, Handwerk, Bäcker
Quelle: www.arcor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2013 14:14 Uhr von quade34
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Erst müssen die Arbeitgeber versprechen, dass die Ausbildung nicht in Arbeit ausartet. Die Entlohnung muss den Wünschen der Azubis entsprechen. Vor allem niemals vor 11 Uhr und nicht länger als 12 Uhr. Dazwischen 1 Stunde Pause.
Nur so lassen sich die 800 Stellen besetzen.
Kommentar ansehen
17.01.2013 15:16 Uhr von zipfelmuetz
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@johannes1312: Du bist auch einer von der Sorte, die bei der Vergabe des Gehirns absichtlich Kilometerweit daneben gesprungen sind! Oder wurdest du als Kind so dermaßen verprügelt, dass du nix mehr merkst?
Kommentar ansehen
17.01.2013 15:57 Uhr von Bigobelix
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ johannes1312
wenn ich Deine Kommentare so sehe und mir darüber so meine Gedanken mache, empfinde ich großes Mitleid mit dir...
Kommentar ansehen
17.01.2013 16:49 Uhr von uwele2
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
könnte man die 800 Ausbildungsstellen nicht an Arbeitslose ohne Qualifikation vermitteln?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?