17.01.13 13:15 Uhr
 11.456
 

"The Greek Holocaust 1940-1945" - Grieche fordert 162 Milliarden Euro

Das Nationalmitglied für Entschädigungsforderungen, Aristomenis Singelakis, hat am Mittwoch bekannt gegeben, dass eine griechische Arbeitsgruppe des Finanzministeriums von Deutschland 108 Milliarden an Reparationszahlungen und 54 Milliarden an Anleihen zurück fordere.

Diese Äußerung machte Singelakis bereits bei einer Präsentation "The Greek Holocaust 1940-1945" bekannt. Auch soll für die Zerstörung der archäologischen Denkmäler und Ermordung von Zivilisten gezahlt werden. Einige Politiker beziffern die Gesamtschuld bis zu einer Billion Euro.

Laut dem Schriftsteller Demosthenes Kukunas, der sich mit Reparationen befasst, dürfe Deutschland nicht abstreiten, durch seine Besatzung 510,033 Milliarden Euro an Schaden verursacht zu haben. Deutschland will die Entschädigung nicht zahlen, da bereits 1946 Reparationen ausgezahlt worden sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Memphis87
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Griechenland, Milliarden, Holocaust, Reparation
Quelle: de.rian.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

40 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2013 13:15 Uhr von Memphis87
 
+103 | -4
 
ANZEIGEN
Außerdem sagt das deutsche Außenministerium, beim Wiederaufbau Griechenlands geholfen zu haben.
Sobald es um Geld sind die Menschen einfach nicht mehr zu verstehen. Warum sonst kommen die erst jetzt mit solchen Forderungen an? Gib ihn eine Hand, sie reißen dir den Arm ab.
Kommentar ansehen
17.01.2013 13:24 Uhr von architeutes
 
+83 | -7
 
ANZEIGEN
Wer es noch nicht getan hat ,sollte Griechenland von der Urlaubsliste streichen ,von wegen "Urlaub bei Freunden".
Kommentar ansehen
17.01.2013 13:26 Uhr von artefaktum
 
+74 | -3
 
ANZEIGEN
Griechenland fordert 162 Milliarden Euro?

Nein, nicht Griechenland. Aristomenis Singelakis. Steht sogar in der gleichen News.
Kommentar ansehen
17.01.2013 13:28 Uhr von Slaydom
 
+84 | -4
 
ANZEIGEN
Im Friedensvertrag steht auch eindeutig, dass Deutschland keine Zahlungen mehr vornehmen muss. Da können die Griechen jetzt rumheulen wie sie wollen.
Kommentar ansehen
17.01.2013 13:30 Uhr von derSchmu2.0
 
+42 | -2
 
ANZEIGEN
Mit Vorsicht zu geniessen...soweit ich das ma gelesen habe, wird diese Arbeitsgruppe in Griechenland auch selber nur belächelt...lediglich die "Bildleser" unter den Griechen fliegen auf diesen populistischen Müll...
Kommentar ansehen
17.01.2013 13:32 Uhr von artefaktum
 
+41 | -0
 
ANZEIGEN
@ derSchmu2.0

Würdest du hier bitte nicht unser einfaches Feindbild mit solchen Details verderben?! ;.)
Kommentar ansehen
17.01.2013 13:33 Uhr von Rechthaberei
 
+28 | -7
 
ANZEIGEN
Als Griechenland der britischen Marine Stützpunkte auf seinen Inseln zur Verfügung stellte und Italien der Bundesgenosse des Deutschen Reiches, angesichts dieses unneutralen Verhaltens sich zu einem militärischen Vorgehen gegen Griechenland genötigt sah, hat Deutschland seine abwartende Haltung beibehalten.

Darüber hinaus ist die griechische Regierung aber durch wiederholte öffentliche Erklärungen selbst darüber unterrichtet worden, dass Deutschland unter keinen Umständen ein Festsetzen britischer Streitkräfte auf griechischem Boden dulden werde. Die griechische Regierung hat alle diese Warnungen in den Wind geschlagen. Sie ist auch niemals an die Reichsregierung herangetreten, um auch nur die Möglichkeit einer Rückkehr Griechenlands zur Neutralität mit ihr zu erörtern.

Der Grund war klar: Griechenland hatte sich schon viel zu weit in die englische Politik der Kriegsausweitung verstricken lassen und war gar nicht mehr Herr seiner eigenen Entschlüsse. Diese wurden ihnen vielmehr schon zu dieser Zeit von der englischen Regierung vorgeschrieben. So kam es auch, dass die griechische Regierung, die sich anfangs nach Beginn des Krieges gegen Italien auf die Heranziehung britischer technischer Formationen der Luftstreitkräfte beschränkt hatte, schon bald zwangsläufig auf diesem Wege weiterschreiten mußte.

Nach der Besetzung Kretas kam es dann auch bald dazu, das geschlossene britische Truppenformationen in Griechenland landeten und alle wichtigen strategischen Punkte besetzten. Die griechische Regierung hatte damit selbst eine Lage herbeigeführt, der gegenüber Deutschland nicht länger tatenlos verharren konnte.


[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
17.01.2013 13:34 Uhr von Katzee
 
+19 | -7
 
ANZEIGEN
Unser Geld wollen diese Korruptis haben, aber Auflagen erfüllen wollen sie nicht. Ist ja auch viel einfacher, weiter bei jeder Gelegenheit die Hand auf zu halten anstatt die Bürokratie umzuarbeiten und ehrlich zu arbeiten.
Kommentar ansehen
17.01.2013 13:35 Uhr von Memphis87
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
@artefaktum

Ich denke da irrst du dich. In der News steht "Eine Arbeitsgruppe des griechischen Finanzministeriums hat"....

Da das Finanzministerium eine staatlich anerkannte Institution ist, repräsentiert es ja wohl auch die politischen Gedanken und Meinungen der Politiker, die wiederum Griechenland repräsentieren.
Kommentar ansehen
17.01.2013 13:36 Uhr von Enieslobby
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
haha als ob diese [edit] nicht schon genung von uns gefördert wurden! Und dann noch rumpöbeln das wir nazis sind und schön unsere Politiker mit Hakenkreuzen vesehen tse.

[edit]
Kommentar ansehen
17.01.2013 13:36 Uhr von artefaktum
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
@Memphis87

"Da das Finanzministerium eine staatlich anerkannte Institution ist, repräsentiert es ja wohl auch die politischen Gedanken und Meinungen der Politiker, die wiederum Griechenland repräsentieren."

Stimmt. Das ist in Griechenland genau so wie bei uns in Deutschland. Auch hier teilen alle Deutschen exakt die gleichen Meinungen wie unsere Politiker. ;-)
Kommentar ansehen
17.01.2013 13:38 Uhr von Memphis87
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@ artefaktum,

deswegen habe ich ja auch nicht "Griechen fordern", sondern "Griechenland fordert" geschrieben. ;)
Kommentar ansehen
17.01.2013 13:48 Uhr von Maedy
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Hach ja....wir Deutschen haben ja so eine schlimme Vergangenheit,wollen wir nicht sammeln,damit wir den Griechen so viel Geld geben können wie sie wollen? So aus der Verantwortung heraus die unsere Großeltern,Eltern,wir unsere Kinder und Enkel und deren Kinder und dessen.....und der deutsche Schäferhund hat.
Es gibt überall irgendwelche Krakeeler und der Aristomenis Singelakis ist in Griechenland der größte Krakeeler von allen.
Kommentar ansehen
17.01.2013 13:49 Uhr von dagi
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
ach, ihr lieben griechen, bezahlt eure schulden bei uns und hört mit dem gewinsel auf !!!!
Kommentar ansehen
17.01.2013 13:52 Uhr von ThomasHambrecht
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
wenn ich erstmal Forderungen stelle, weil deren Gyros die rein-theutsche Kultur zerstört hat, wird denen schwarz vor Augen.
Kommentar ansehen
17.01.2013 13:54 Uhr von Borgir
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Populistischer Müll, nicht mehr nicht weniger. Was Alkohol aus Menschen macht....
Kommentar ansehen
17.01.2013 14:13 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
So, er war jetzt auch mal in der Presse, konnte seine Meinung vertreten und sich dann wieder seiner Arbeit widmen.
Kommentar ansehen
17.01.2013 14:31 Uhr von wolfibaerli
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"eine griechische Arbeitsgruppe des Finanzministeriums von Deutschland 108 Milliarden " ???

Heißt das:
a) "eine griechische Arbeitsgruppe des (Finanzinisteriums von Deutschland) ..."

oder

b) "(eine griechische Arbeitsgruppe des Finanzministeriums) von Deutschland ..."

Fall a): Naja, warum soll es beim Schäuble keine Griechen geben.

Fall b): Ach, haben die Griechen tatsächlich ein Finanzministerium? Da kannste mal sehen ...
Kommentar ansehen
17.01.2013 15:04 Uhr von Klugbeutel
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Moment mal! Aller Rechte auf die Vermarktung vom Holocaust hat bereits Israel für sich Patentiert, da müssen die Griechen sich anstrengen und was neues ausdenken!
Kommentar ansehen
17.01.2013 15:12 Uhr von lopad
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Alte kamellen.

Die fordern das alle paar Monate, ist aber schon längst geklärt das denen nichts mehr zusteht. Der Zug ist abgefahren.
Kommentar ansehen
17.01.2013 15:30 Uhr von bpd_oliver
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sollen die das Geld doch mit dem verrechnen, was sie bereits von uns bekommen haben ;)
Kommentar ansehen
17.01.2013 15:36 Uhr von DerKaktuszuechter
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Vorfahre wurde von Napoleon Bonapartes Arme als Geisel gefangen genommen und ohne Gerichtsverhandlung zum Tode verurteilt und hingerichtet .

Ich verlange von Frankreich eine Entschädigung
von 1,324 Millionen €uro .

Achja meine Vorfahrin wurde von einen Römer
sexuell belästigt , ich verlange von Italien eine Entschuldigung und eine angemesene Finanzielle
Entschädigung .
Kommentar ansehen
17.01.2013 16:16 Uhr von Firestarter13
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Raus mit denen aus der EU !!
Kommentar ansehen
17.01.2013 16:28 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Laut dem Schriftsteller Demosthenes Kukunas, der sich mit Reparationen befasst, dürfe Deutschland nicht abstreiten, durch seine Besatzung 510,033 Milliarden Euro an Schaden verursacht zu haben."

Doch tu ich, denn ich bin Deutschland...hab aber nix kaputt gemacht, ich werd die Sau jetzt wegen Verleumdung anzeigen, nicht mit mir.

http://www.youtube.com/...

Schon verrückt, welche Geschichten sie unseren unmündigen Politikern immer aufdrücken wollen, die auch nix mit der Sache zu tun hatten ^^

Solche Freunde brauch man nicht.....

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
17.01.2013 16:39 Uhr von Daenerys
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ DerKaktuszüchter

"Achja meine Vorfahrin wurde von einen Römer sexuell belästigt"

Wie war der Name dieses Römers?

Nixus Minimax oder Stechus Kaktus?
Und hat er ihr soviel Gold versprochen wie sie essen konnte?
;)

Refresh |<-- <-   1-25/40   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?