17.01.13 13:11 Uhr
 4.608
 

Duisburg: Tausende Zuwanderer aus Südosteuropa - Stadt machtlos

Bedingt durch den Winter stieg die Zahl der Armutsflüchtlinge in Duisburg drastisch. Derzeit leben in Duisburg 6.200 Bulgaren, Rumänen und darunter auch viele Roma.

Ein Drittel der Zuwanderer, rund 2.350 leben im Stadtteil Hochfeld, über 1.000 im Stadtteil Marxloh. Nun legte die Stadt einen Zwischenbericht zum Handlungskonzept vor, was die Machtlosigkeit der Stadt offenbart.

Der Stadt fehle es an den nötigen Mitteln, ein Maßnahmenpaket würde rund 18,7 Millionen Euro kosten. Man erklärte, dass Duisburg einer der Zuzugsschwerpunkte in Nordrhein-Westfalen sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KillingTO
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Stadt, Duisburg, Macht, Zuwanderer
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beate Zschäpe spielt im Knast gern Volleyball - Es gab aber zu wenig Bälle
Schweiz: Mit 200 km/h durch den Gotthard-Tunnel - Haftstrafe für Fahrer
Japan: Zehntausende ringen fast nackt bei Fest um hölzerne Glücksbringer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2013 13:24 Uhr von AlessaGillespie
 
+92 | -5
 
ANZEIGEN
Meine Eltern leben in Du-Hochfeld und können von den Zuständen nur Negatives berichten.
Seitdem diese Romas sich angesiedelt haben, sind Einbrüche und Diebstähle stark angestiegen.
Selbst Türken haben die Schnauze voll...
Kommentar ansehen
17.01.2013 13:35 Uhr von architeutes
 
+16 | -73
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.01.2013 13:40 Uhr von quade34
 
+51 | -5
 
ANZEIGEN
Die Stadtväter Duisburgs sind aber dämlich. Statt der 18,7 Millionen, reichen doch 6200 Fahrkarten nach Berlin. Die haben doch die Geste der offenen Arme für jeden erfunden.
Kommentar ansehen
17.01.2013 13:41 Uhr von Zintor-2000
 
+37 | -2
 
ANZEIGEN
Wir wollen es doch so. Sobald die hier sind können die machen was sie wollen. Helfen kann da nur das wir immer weniger Polizei haben, dann werden Straftaten nicht mehr aufgenommen und schon sinkt der Wert an eben diesen, welche begangen wurden und alles ist besser.

Ich bin dafür das wir Herrn Buschkowsk mal an die Macht lassen :)
Kommentar ansehen
17.01.2013 13:45 Uhr von dagi
 
+24 | -4
 
ANZEIGEN
der staat hat seit 1968 nicht gegen die zuwanderer aus südosteuropa unternommen, warum sollte er es heute machen ??? solange der michel nicht auf die strasse geht muß er diese bereicherung aushalten !!! wir haben ja auch die möglichkeit auszuwandern !!! leute die arbeiten wollen werden überall auf der welt gesucht !! hier ist die zuwanderung in die sozialsysteme, aber auch das ist gewollt !!
Kommentar ansehen
17.01.2013 14:00 Uhr von quade34
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
leute die arbeiten wollen werden überall auf der welt gesucht !! Das ist so, und deshalb gehen die Qualifizierten auch nach GB und anderswo. Da werden nur diese Leute akzeptiert.
Kommentar ansehen
17.01.2013 14:07 Uhr von quade34
 
+4 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.01.2013 15:08 Uhr von architeutes
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@Graf.Crakula
Ich rede auch nicht von Berliner U-Bahnschlägern ,sondern von Familien die sich gut integriert haben.Ansonsten ist das eine nicht durchdachte Pauschalierung.Wer gegensteuert raus ,wer sich anpassen kann sollte nicht beschimpft werden.Zwei verschiedene Aussagen zu zwei Themen ist auch möglich wenn man nur will.
Kommentar ansehen
17.01.2013 15:24 Uhr von psycoman
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso ist die Stadt bitte machtlos? Abschieben und fertig.

Entweder es sind illegale Einwanderer, dann hat sich die Diskussion sowieso erledigt und sie werden abgeschoben mit lebenslangem Einreiseverbot.

Sind es legale Einwanderer, also mit Aufenthaltstitel, dann wird dieser widerrufen, weil für den Arbeitsmakt kein Bedarf besteht, der nicht durch Deutsche oder bereits hier lebende Ausländer geeckt werden könnte. Wieder kein Problem.

Auch EU-Bürger haben kein Recht irgendwo zu leben, ohne einen Aufenthaltstitel zu erwerben. Dem muss das Aufnahmeland zustimmen, insbesondere muss es die Situation am Arbeitsmarkt berücksichtigen, da ein Einwandern in Sozialsysteme nicht erwünscht ist.

Somit schließt man konsequent Wirtschaftsflüchtlinge aus und bietet tatsächlichen Fachkräften immeroch die Möglichkeit sich in Deutschland anzusieeln, man müsste sich nur mal an die bestehenden Ausländergesetze halten.
Kommentar ansehen
17.01.2013 16:04 Uhr von Copykill*
 
+30 | -2
 
ANZEIGEN
Alle in einen Zug und dann in die Nachbarschaft von
Claudia Roth und Renate Künast umsiedeln.

Die haben ja dann verständniss dafür wenn bei Ihnen eingebrochen wird, Asoziale Sinti und Romas (Was nicht heißen soll das alle Asozial sind Gruß an SN Team) einen bespucken und beschimpfen wenn man Ihnen nicht 5 Euro beim betteln spendet.

Der U14 Club der Sintis und Romas Handtaschen klauen,
denn wer U14 bekommt ja in Deutschland ein böses "Du Du Du, aber die die Tante nicht mehr bestehelen" und jetzt ab nach Hause, und denk dran wenn du nicht unter 14 Jahre wärst würden wir dich bestrafen.

Aber es scheint ja von unserer Regierung und denen davor irgendwie so gewollt zu sein.

Die armen Sintis und Romas, die werden doch in Rumänien verfolgt.

Warum wohl !?
Kommentar ansehen
17.01.2013 16:13 Uhr von Cthulhu_
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Man erntet was man sät....
Kommentar ansehen
17.01.2013 16:37 Uhr von hulk0991
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn selbst die Türken die Schnauze voll haben, muss die Lage ziemlich ernst sein...
Kommentar ansehen
17.01.2013 17:14 Uhr von Schnulli007
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Warum die Aufregung?

Das ist doch alles nur der Anfang und es wird noch schlimmer kommen, solange solche Spinner wie die Grünen und die Roten an der Macht sind und das Sagen haben.
Kommentar ansehen
17.01.2013 17:24 Uhr von generalviper
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
@quade34:
Demokratie? Seit wann haben wir in Deutschland eine Demokratie? Weil wir alle paar Jahre mal ein Kreuzchen machen dürfen?
Die Entscheidungen der Politiker gehen seit Jahren am Volk völlig vorbei.
- Regelmässig werden Gesetze vom Bundesverfassungsgericht wieder einkassiert.
- Gegen Niedriglohn und Leiharbeit wird nicht vorgegangen, sondern gegen Hartz IV Empfänger sozialer Hass geschürrt.
- Wahlprogramme sind nicht bindend, ganz legal darf gelogen werden.
- Politiker haben Narrenfreiheit. Nicht ein Politiker wurde bisher dafür verantwortlich gemacht, wenn er gravierende Fehlentscheidungen getroffen hat, oder sogar gegen geltende Gesetze. Stattdessen treten sie zurück, und kassieren fleissig Pension
- Noch besser ist, dass in meinen Augen kaum ein Politker für die ihm übertragenden Aufgaben qualifiziert ist. Nicht nur, dass diese Leute den Bezug zum realen Leben der 80 Millionen Deutschen komplett verloren haben. Nein, stattdessen werden hier auch Posten getauscht, wie es gerade passt. Tritt ein Politiker zurück, wird der Finanzminister Arbeitsminister, der Arbeistminister Familienminister, der Familienminister Verteidigungsminister oder so ähnlich.

Das Ende vom Lied ist, dass 50% der Deutschen nicht mehr wählen, während die FDP Wähler alle geschlossen ihr Kreuzchen machen, und nach der Wahl dann gesagt wird, von den 40 Millionen Stimmen hat die FDP 5% bekommen, also darf sie im Bundestag einfach mal mit rein, und Entscheidungen fällen ^^

Das einzige was noch ein bisschen die Demokratie aufrecht erhält, ist das Grundgesetz, was die Politiker in ihren Taten im Zaum hält.
Kommentar ansehen
17.01.2013 17:34 Uhr von BringSun
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Jeder EU bürger darf in Deutschland ein Gewerbe anmelden und hat somit Recht auf Sozialhilfe.....
Iwas läuft doch schief in diesem Land
Kommentar ansehen
17.01.2013 19:19 Uhr von Michael2505
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Die meisten sind Zigeuner. Die sind in keinem Land gern gesehen und noch weniger geduldet. Guckt Euch mal dieses Video an, es geht da um die Dortmunder Nordstadt. Das was dort passiert, wird nach und nach überall passieren, wenn wir nicht endlich härtere Einwanderungsgesetze einführen.

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
17.01.2013 19:44 Uhr von Michael2505
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Man sollte sich an der Schweiz orientieren. Die haben noch Eier in der Hose. Ich mein, Integration hin oder her, aber es sollte klar definierte No Go`s geben!

Meine Eltern sind auch Ungaren, ich bin jedoch hier geboren. Von unserer Mentalität her sind wir zu 100% deutsch. Jeder aus meiner Familie geht arbeiten und pöbelt auch keine anderen an.

Das gilt für die meisten Ungaren die hier leben. Das sind alles Menschen die sich integriert haben und auch ihren Beitrag leisten. Sie engagieren sich sogar an Projekten für die Gesellschaft.

Die andere Seite ist jedoch, für die deutschen Bürger sind die Zigeuner noch Neuland. Aber fragt mal in Italien, Ungarn, Serbien, Kroatien usw. die Menschen, welche Erfahrungen sie mit den Zigeunern gemacht haben und immer noch machen. Da hört Ihr Geschichten die ihr niemals glauben würdet.

Zudem finde ich auch alle Zuwanderer kagge die sich nicht integrieren wollen. Jahrzehnte leben sie in Deutschland und können kein deutsch? Und daran sollen wir Schuld sein? Oder liegt es nicht eher daran, das sie sich nicht integrieren wollen?

Ja, auch integrierte Zuwanderer finden solch ein Verhalten scheiße und kotzen auf diese integrationsunwilligen Zuwanderer!

Die, die sich hier auch wirklich integriert haben, die werden komischerweise nie von Deutschen angepöbelt. Eher freundlich begrüßt. Der gute Italiener, Mongole oder auch der gute und freundlich Dönermann um die Ecke, das sind Menschen die gemocht werden.

Selbst wir integrierten Zuwanderer kotzen auf den nicht integrierten Abschaum! Dieses Nazi Gewäsch ist vollkommener Blödsinn und ich kann die Menschen hier verstehen, das sie immer mehr einen Hass schieben. Aber differenzieren sollte man schon.

[ nachträglich editiert von Michael2505 ]
Kommentar ansehen
17.01.2013 19:50 Uhr von dagi
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
es besteht auch noch die möglichkeit den heimatländer der sozialflüchtlinge die kosten in rechnung zu stellen !! bei den nächsten EU überweisungen einfach die kosten abziehen die die flüchtlinge hier verursacht haben !!! 5 mil. Eu-gelder gegenrechnen für unterkunft lebensmittel krankenkasse sozialarbeiter polizei usw. da kommen keine milliarden in die heimatländer und die politiker sorgen dafür das ihre leute im land bleiben wenn sie weiterhin zuschüsse haben wollen !!!
Kommentar ansehen
17.01.2013 19:51 Uhr von Michael2505
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Ein Zigeuner gibt mir hier immer wieder ein Minus. Erfreue Dich dran. Die Menschen wachen langsam auf und irgendwann knallt es. Dortmund, Duisburg und Berlin sind die Anwärter für einen großen Knall. Das wird mit Sicherheit nicht gut enden!

Das könnte enden wie im Kosovo Krieg... Ich befürworte das nicht, jetzt ist noch Zeit zum handeln auf politischer Ebene. Aber wenn das nicht bald eingedämmt wird, dann könnte so etwas auch ganz schnell bei uns passieren wenn wir ehrlich sind.
Kommentar ansehen
17.01.2013 22:12 Uhr von Nothung
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Besser die ziehen nach Duisburg als in eine andere Stadt. Duisburg ist eh verloren.
Kommentar ansehen
18.01.2013 19:55 Uhr von mcdar
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hallo? Wie viele Milliardäre leben in Deutschland? Und Millionäre? Wieso müssen solche und ähnliche sozialen Angelegenheiten immer der "Unterklasse" vom "Brötchen" berechnet werden? Sollen die Millionäre sich mal beim System revanchieren, dass es ihnen ein geeignetes Umfeld bereitstellte und ermöglichte reich zu werden!

[ nachträglich editiert von mcdar ]
Kommentar ansehen
24.01.2013 21:52 Uhr von hulk0991
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und wo kommen die alle her? Den Einbürgerungstest wird wohl keiner von denen geschafft haben: > ABSCHIEBEN!

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: RB Leipzig droht Ausschluss aus Champions League
Irak: Ex-Guantanamo-Insasse sprengt sich und eine Kommandozentrale in die Luft
Beate Zschäpe spielt im Knast gern Volleyball - Es gab aber zu wenig Bälle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?