17.01.13 12:16 Uhr
 11.072
 

Australien: 5,5kg schwerer Goldklumpen gefunden

Ein Hobby-Goldgräber hat nördlich von Melbourne ein Goldklumpen mit einem Gewicht von 5,5 kg gefunden.

Der Amateurbuddler grub in der Nähe der Goldminen von Ballarat den laut Goldhändlern 237.000 Euro teuren Klumpen aus. Der Mann will anonym bleiben.

Mit Hilfe eines Metalldetektors gelang es dem glücklichen Mann den großen Edelmetallklumpen in 60cm Tiefe zu finden. Zuerst hatte der Mann gedacht, dass es sich nur um Schrott handelt. Der größte je gefundene Goldklumpen in der Region wog stolze 71,3kg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kamikaze74
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Australien, Fund, Gold, Detektor
Quelle: www.theaustralian.com.au

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Veganes Restaurant akzeptiert neue Fünf-Pfund-Note wegen Talg nicht
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Englische Kleinstadt wundert sich über chinesische Touristenmassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2013 12:53 Uhr von MC_Kay
 
+39 | -5
 
ANZEIGEN
Mag irgendwie schockierend klingen.
Da findet man einen wirklich "großen" Brocken und bekäme dafür gerade mal 237.000 euro.

Selbst der 71,3kg schwere Klumpen hätte einen Wert von rund 3,07Mio Euro.

Man stelle sich mal vor, wie groß der Klumpen sein müsste, den wir als Schulden haben Oo
Schließlich sind Geldbeträge wie die 3Mio Euro "Kleinkram" im Vergleich zu den zig Milliarden Beträgen, mit denen wir Tag täglich konfrontiert werden.
Kommentar ansehen
17.01.2013 13:11 Uhr von Boon
 
+2