17.01.13 12:14 Uhr
 516
 

Kurioser Prozess in Frankfurt: Schwarzarbeiter arbeitete ausgerechnet im Amt

In Frankfurt ging jetzt ein skurriler Prozess zu Ende. Hier musste sich ein 32 Jahre alter Bodenleger wegen Schwarzarbeit vor Gericht verantworten.

Dieser hatte sich krank schreiben lassen, um dann seelenruhig bei einer Konkurrenzfirma schwarz zu arbeiten.

Und hier führte ihn die Arbeit direkt ins Finanzamt, wo er Teppichboden verlegte. Ein eingeschalteter Detektiv kam ihm auf die Schliche. Die Quittung vor Gericht: 4.500 Euro Geldstrafe plus die 2.380 Euro für den Detektiv.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Amt, Finanzamt, Schwarzarbeit
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Sechsjährige stirbt beinahe nachdem sie Liquid für E-Zigaretten trinkt
Miami: Schützen feuern in Menge bei "Martin Luther King Day"