17.01.13 10:40 Uhr
 901
 

Köln: Katholische Kliniken weisen Vergewaltigungsopfer ab

Eine 25-jährige Frau aus Köln, die nach einer Party auf einer Parkbank zu sich gekommen ist, wurde danach offenbar von zwei katholischen Kliniken abgewiesen. Die junge Frau hatte sich in Folge der Ereignisse einer Notärztin anvertraut, welche sie dann an eine Klinik verwies.

Dabei bestand der Verdacht, dass der Frau sogenannte K.O.-Tropfen zugeführt worden waren, und auch eine Vergewaltigung konnte die Ärztin zu dem Zeitpunkt nicht ausschließen. In Folge wandte sich die Frau an zwei katholische Krankenhäuser.

Diese wiesen die Frau jedoch ab, unter anderem, weil die Notärztin der Frau die "Pille danach", zur sogenannten Notfallkontrazeption, verschrieben hatte. Jedoch wurde auch die erforderliche Spurensicherung abgelehnt. Erst in einem dritten Krankenhaus wurde der Frau dann geholfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bildungsminister
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Opfer, Vergewaltigung, Klinik
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling
Sexualmord in Freiburg: Innenausschuss-Vorsitzender kritisiert Verhalten der ARD
"The Green Hornet"-Star Van Williams im Alter von 82 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2013 10:40 Uhr von Bildungsminister
 
+31 | -4
 
ANZEIGEN
Da kommt einem wirklich die Galle hoch. Man stelle sich vor, was in so einem Menschen vorgehen muss, und dann erlebt man im Anschluss noch solch eine Tortur, nur weil sich die katholischen Krankenhäuser auf durchaus fragwürdige Ideologien berufen. Eigentlich gehören solche Einrichtungen boykottiert, was angesichts der Krankenhauslandschaft in Deutschland wohl leider unmöglich erscheint. Echt widerliches, und vor allem unmenschliches Verhalten.
Kommentar ansehen
17.01.2013 10:43 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist ein Skandal und lässt an die Rechte Missbrauchter Frauen aus anderen Ländern erinnern. Das so etwas in Deutschland möglich ist, hätte ich nicht gedacht.

Die Begründung der Kliniken war wohl, dass sie nach der Spurensicherung ein Beratungsgespräch hätte stattfinden müssen, welches auch die Pille danach beinhaltet. Obwohl die Notärtzin darauf hinwies, dass dies schon geschehen ist, wurde das Opfer abgelehnt...



[ nachträglich editiert von Hexenmeisterchen ]
Kommentar ansehen
17.01.2013 10:56 Uhr von Didatus
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Und dann wundert sich die katholische Kirche über stetig steigende Austrittszahlen. Vergewaltigte Frauen werden von katholischen Krankenhäusern abgewiesen. Der Domprobst schmeisst Obdachlose im Winter aus dem Dom, weil die die (spendenden) Besucher stören würden. Scheinheilige Katholische Priester werden Väter und leugnen die eigenen Kinder (Buch Empfehlung: "Gottes heimliche Kinder"). Weniger als 10% der (zusätzlich staatlich geförderten) Kirchengelder landen in sozialen Projekten. ...
Man könnte die Liste noch lange fortführen. Sozial ist die katholische Kirche nur noch in wenigen Fällen. Um an Gott zu glauben und in Gottes Namen zu leben, braucht man die Institution Kirche nicht. Ich bin im Gegenteil sogar eher der Meinung, dass man ohne die Institution Kirche eher ein hilfsbereiter und sozialer Mensch sein kann ohne dabei seinen Glauben an Gott zu verlieren.

[ nachträglich editiert von Didatus ]
Kommentar ansehen
17.01.2013 11:11 Uhr von ohyeah
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
egal welches land, egal welche religion,
steinzeit!
unfassbar.
Kommentar ansehen
17.01.2013 11:15 Uhr von atrocity
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Super, und das finanziert von Steuergeldern. Die Katholische Kirche zahlt doch selber wenig bis gar nichts an Einrichtungen auf denen "katholisch" drauf steht. Wird Zeit das sich das ändert!
Kommentar ansehen
17.01.2013 11:21 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Oh man da sieht man mal das die "christen" gar nicht so christlich sind. egal welcher glaube irgendwo sind alle immer unmenschlich und denken nur an ihre reputation als an den mensch

liest man eigentlich irgendwann auch mal was gutes wenn es um religion geht?

@didatus guter kommentar +
Kommentar ansehen
17.01.2013 12:10 Uhr von shovel81
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
franz.g

für was gehen dann frauen auf solche parties um abgeschleppt zu werden?

Der Satz zeigt mir was für eine Hohlbirne Du bist.
Kommentar ansehen
17.01.2013 12:21 Uhr von thabowl
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
bezahlt von der fragwürdigen Kirchensteuer und dann so ein verhalten einfach lächerlich, schafft diese sekten doch bitte endlich ab ...
Kommentar ansehen
17.01.2013 12:53 Uhr von shovel81
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
franz.g
Ich muss Dir ehrlich sagen, ich würde es vorziehen homosexuell zu sein, es wäre weit aus schlimmer eine EVOLUTIONS- PANNE zu sein wie Du eine bist.
Kommentar ansehen
17.01.2013 16:23 Uhr von shovel81
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
franz.g

10 fake accounts da täuscht Du dich es sind 20 die anderen 10 negativ Bewertungen kommen noch. Aber ehrlich Du bist doch gar nicht wert sich auch nur einen fake account anzuschaffen
Kommentar ansehen
17.01.2013 17:02 Uhr von Bildungsminister
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
The_Insaint - Evolution hat per se nichts mit Fortpflanzung zu tun. Sie mag ein Teil dessen sein, aber sie darauf zu reduzieren ist ein beliebtes Stilmittel von Kirchen und Gegnern von Homosexualität.

Evolution ist so viel mehr, und hat mitunter sehr viel mit Anpassung und Entwicklung zu tun. Natürlich hat diese am Ende nur Erfolg wenn etwas fortbesteht. Aber das wird ganz bestimmt nicht an ein paar Menschen scheitern die anders leben wollen. Zumal wir im Grunde schon jetzt zu viele Menschen sind.

Homosexualität hat es schon immer gegeben, war zeitweise sogar sozialverträglicher als heute, z.B. bei den Kelten vollkommen normal. Wir haben uns da vielmehr zurück entwickelt, und um zur Evolution zurück zu kommen, haben wir was das angeht noch viel zu lernen.

Offenbar gibt es heute noch sehr viele dumme Menschen, und es wird wohl noch eine Zeit dauern, bis diese über die natürliche Selektion aussortiert wurden. Bei dem was man hier so liest kann man indes nur hoffen, dass es bei manch einem schneller geht als bei anderen.

[ nachträglich editiert von Bildungsminister ]
Kommentar ansehen
17.01.2013 19:52 Uhr von keakzzz
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich betone es immer wieder gerne: die "Religionsfreiheit" in der Form, in der sie aktuelle existiert, gehört abgeschafft.

denn in der Praxis ist "Religionsfreiheit" mittlerweile scheinbar überwiegend dazu verkommen, Sonderregelungen und gesetzliche Ausnahmen mit seinem Glauben zu legitimieren.

Ob das nun Verstöße gegen das Antidiskriminierungsgesetz sind (die religiösen Einrichtungen sind die einzigen, die es nicht einhalten müssen), die üblichen Arbeitnehmerrechte (Betriebsräte? Sonstige Mitbestimmung? bei den Kirchen unerwünscht und unerlaubt) bis hin zu der kürzlichen Diskussion um vorsätzliche Körperverletzung bei Beschneidungen.

wie gesagt, das ist einfach völlig daneben. gleiche Gesetze für ALLE - unabhängig von Religionszugehörigkeit usw.
Kommentar ansehen
19.01.2013 16:51 Uhr von keakzzz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@The_Insaint
"Was mir aber gehörig gegen den Strich geht, ist, daß sich diese Verbindungen "künstlich" fortpflanzen dürfen. Das also etwas passiert, was die Natur nicht vorgesehen hat. Somit greifen _wir_ aktiv in die Evolution ein, um aus "sozialen" und "toleranten" Gründen etwas am Leben zu erhalten, was letztendlich niemals fortbestehen könnte. Und schlimmer noch, wir erschaffen damit Generationen, die, um auf die geistige Evolution zurückzukommen, auch völlig anders tickt als es die Natür vorgesehen hat.

[...]

Die Tiere kämen aber niemals auf die Idee, ein anderes Kleintier zu "adoptieren" oder sich von einem dritten Tier begatten zu lassen oder selbst aktiv zu sein, damit die Gleichgechlechtlichen dann ein Kleintier bekommen und so eine "schwule Familie" entsteht."


ich sehe das Problem damit nicht. Homosexualität ist schließlich offensichtlich nicht etwas, daß genetisch "weitervererbt" wird (so wie im Gegenzug eben Heterosexualität auch nicht). soll also heißen: inwiefern sollte deren Nachwuchs "anders ticken"?

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arzt von Astronautenlegende Buzz Aldrin heißt David Bowie
Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling
Sexualmord in Freiburg: Innenausschuss-Vorsitzender kritisiert Verhalten der ARD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?