17.01.13 07:35 Uhr
 669
 

Genfer Salon: Opel präsentiert den offenen Adam

Auf dem kommenden Auto Salon in Genf im März wird der Rüsselsheimer Autobauer Opel die offene Version seines Kleinwagens Adam vorstellen.

Der bekommt allerdings nur ein riesiges Faltdach. Eine richtige Cabrio-Konstruktion wäre zu teuer geworden.

Die Preise für den offenen Adam sollen bei 12.500 Euro starten. In den Showrooms der Händler könnte der Wagen dann Anfang 2014 stehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Opel, Dach, Salon, Adam
Quelle: www.automobil-produktion.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Ford zahlt Mitarbeitern 10 Millionen Dollar wegen Sexismus und Rassismus
Freiheit im Wohnmobil - Branche ist trotz Dieselskandal zuversichtlich
IAA 2017: Diese Autobauer haben abgesagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2013 10:41 Uhr von fruchtstutzen
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
für 12.500 euro bekomme ich auch ein schönes auto...
Kommentar ansehen
17.01.2013 11:17 Uhr von kingoftf
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ne Kreuzung aus Fiat 500 und Citroen C3 Pluriel
Kommentar ansehen
17.01.2013 12:29 Uhr von kr3
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@king
Das stimmt. Da Opel ja auch Kooperationen mit Fiat am laufen hat wird wohl auch einiges von denen mit im Adam stecken.
Kommentar ansehen
17.01.2013 16:44 Uhr von White-Tiger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Haha wieso muss ich grad an dieses Video denken?
http://www.youtube.com/...

Aber wo er recht hat... :)!

lg ein VW/Audi-Fahrer :D
Kommentar ansehen
18.01.2013 02:53 Uhr von AdiSimpson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nicht mein ding, sieht aber 30 jahre frischer aus als ein vw up! der aussieht wie eine erweiterte studie von einem rollator.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?