17.01.13 06:49 Uhr
 602
 

Algerien: Tote und Geiseln - Islamisten rächen sich für Mali

In Algerien haben Al-Kaida-nahe Islamisten als Vergeltung für die Unterstützung des Landes bei Frankreichs Intervention in Mali zahlreiche Ausländer gefangen genommen.

Bei einem Überfall auf ein Erdgasfeld wurden offenbar mindestens zwei Menschen getötet. Zu dem Angriff bekannte sich die Al-Kaida-nahe Gruppe AQIM. Sie sprach von 41 Geiseln - unter anderen aus den USA, Japan, Großbritannien und Norwegen. Örtliche Medien sprachen von weniger Geiseln.

Die Islamisten fordern die sofortige Einstellung der Angriffe in Mali.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Tote, Islamist, Algerien, Mali
Quelle: orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2013 07:27 Uhr von Phyra
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
jep, definitiv eine gelungene aktion, frankreich fuehrt die angriffe und sie schaffen es nicht, sich bei 41 geiseln auch nur einen franzosen zu schnappen...
Kommentar ansehen
17.01.2013 08:47 Uhr von architeutes
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Um die Islamisten auf Dauer zu bekämpfen muß die Bevölkerung mit eingebunden werden ,sie müssen an eine bessere Zukunft glauben können.Sie müssen teilhaben am Handel , teilhaben an der Politik ,teilhaben am Aufschwung.Es reicht bei weiten nicht jetzt X Terroristen zu eliminieren und denken das war`s.Europa ,Asien ,Amerika ,alle müssen nun die Bevölkerung unterstützen ,und dafür sorgen das in Zukunft nicht nur Einige Wenige vom Handel provitieren ,wenn sie was verändern wollen.Wenn ich nichts zu erwarten habe ,lohnt es sich auch für die Bevölkerung nicht etwas zu tun.
Kommentar ansehen
17.01.2013 09:11 Uhr von Andreas-Kiel
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Phyra:
Ich habe gelesaen, daß sich leider 2 Franzosen darunter befinden. Die werden die Wut der Islamisten vermutlich zuerst abbekommen.

Man darf aber trotzdem nicht mit radikalen verhandeln, sondern muß schnell und hart durchgreifen.
Kommentar ansehen
17.01.2013 09:12 Uhr von Andreas-Kiel
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@architeutes:
Volle Zustimmung. Leider funktioniert das ja selbst bei uns nicht mehr so gut. Immer weniger haben immer mehr und als "Otto Normalverbraucher" fühlt man sich oft machtlos.
Kommentar ansehen
17.01.2013 09:34 Uhr von Enieslobby
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich an stelle von Frankreich würde jetzt erstmal alle Islamisten abschieben. Ich sehs schon kommen das diese Islamisten heinis sich selbst mit ner bombe hochjagen.
Kommentar ansehen
17.01.2013 09:43 Uhr von architeutes
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Andreas-Kiel
Für die Menschen in Mali ist der Islamist nur eine von vielen Bedrohungen . Viel wichtiger ist für sie die Frage ob es in einen Jahr regnet oder nicht ,Hunger oder Leben.Es nützt auch nichts Miliarden für den Kampf gegen den Terror aus zu geben ,wenn sich dadurch nichts verändert.Ich vermisse auch den Einsatz Chinas in der Geschichte ,immerhin sind sie der größte Abnehmer ( 1/3 ) von Rohstoffen aus Mali.Die ganze Region ist reich an Rohstoffen ,der Niger (Uran für Frankreich ,Deutschland) Marokko Phosphat ,usw.ich denke wir sind in der Pflicht etwas zu tun ,aber alle.Und das die Armee Malis in solch einen desolaten Zustand ist ,ist ein sicheres Anzeichen dafür, das die ganze Regierung nichts taugt.Am besten die Islamisten bekämpfen ,und dann etwas Vernünftiges für das Volk tun.
@globi123
Solange sich die Bevölkerung nicht weiter entwickeln kann (wer oder was das Verhindert ist vielfältig) kannst du keine großen Erwartungen haben.Ich bin auch kein sog.Gutmensch ,aber diese Oberflächliche bekämpfung des Terrorismus ist nicht wirksam ,das muß mehr kommen ,die Menschen müssen davon provitieren das die Islamisten verschwinden.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
17.01.2013 10:11 Uhr von BoltThrower321
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ganz einfach....eine gemeinsame Operation starten um die Geiseln zu befreien....

Am besten perfekt durchorganisiert mit internationalen Anti Terror Einheiten...sind ja unterschiedliche Nationalitäten vertreten unter den Geiseln....

Das alles auf Video aufnehmen -mit verschiedenen Perspektiven- und WELTWEIT veröffentlichen.

Titel "Radikaler Islamist muckt auf" dabei den Song von den Ärzten "Immer mitten in die Fresse rein"....

so ungefähr...

Die Welt hat ein Islamisten Problem (kein Islam Problem...ich spreche von den Radikalinskies)....und ich will Lösungen....und bitte Herr Westerwelle...keine Wattebäuschen!!!!

[ nachträglich editiert von BoltThrower321 ]
Kommentar ansehen
17.01.2013 10:43 Uhr von architeutes
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@highnrich1337
Wäre es dir lieber es würde nichts getan ?? Ist es eine Verbrechen Handel zu bertreiben ?? Verschenken sie in Mali Gold oder Uran (Übrigens Uran für Frankreich kommt aus dem Niger). Solte man sich so verhalten wie China ,Rohstoffe aus Afrika ,aber Probleme wie jetzt aussitzen.Gebe es statt Uran oder Gold in Mali ,Erze ,Mamor ,wäre das OK ?? Natürlich handeln "alle"Industrienationen mit Rohstoffen ,sonst wären es ja keine ,und gerade deswegen müssen sie nun Hilfe leisten ,oder sollen sie lieber aus moralischen Gründen nichts tun?? Es kommt darauf an was sie später tun müssen ,Alle ,Europa ,China ,Canada ,Japan, Amerika ,Russland usw.
Kommentar ansehen
17.01.2013 12:12 Uhr von architeutes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Ghost-Rider
In diesem Fall hat Mali um Hilfe gebeten ,aber wenn du ein gutes Beispiel sein möchtes ,oder moralische Bedenken hast ,dann werfe erst mal dein Handy ,Digicam,Laptop ,Spielkonsole auf den Müll ,dafür sterben im Kongo viele Menschen.Und da nur die westlichen Imperialisten so etwas herstellen sollte dir das am Herzen liegen.Nichts ist so durchschaubar wie eine Doppelmoral.Du kannst dir Youtube reinziehen soviel du willst ,aber verlieren nicht Realität aus den Augen ,von wegen Ost/West ,was glaubst du denn wovon die Asiaten so Reich geworden sind ??Das ist naiv ,und bestimmt nicht von dir was du von dir gibst.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?