17.01.13 06:46 Uhr
 215
 

Valve: VR- und AR-Brillen könnten es jetzt auf den Massenmarkt schaffen

Spiele-Entwickler Valve hat im letzten Jahr an der Nutzung von Virtueller Reality und Augmented Reality in Spielen gearbeitet. Dabei wurde nun das Spiel "Team Fortress 2" an die Nutzung einer VR-Brille angepasst.

In dem Forschungslabor von Valve arbeitet unter anderem Michael Abrash. Dieser arbeitete bereits bei Microsoft an der Entwicklung der XBox. Im März wird er auf der Game Developer Conference einen Vortrag zum Thema Virtuelle und Augmented Reality halten.

Beim derzeitigen Stand der Technik könnte es die Technologie auf den Massenmarkt schaffen, so Abrash. Allerdings müsse man noch viel Entwicklungs- und Forschungsarbeit leisten.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Technologie, Entwickler, Valve, Massenmarkt
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook: Durch neuen "Snooze"-Button erhält man Pause von nervigen Freunden
Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2013 08:07 Uhr von shirtshop
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bin wirklich gespannt mit was die kinder in 30 jahren spielen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

50 deutsche Islamistinnen aus Syrien und dem Irak zurückgekehrt
Kickstarter: Neues Gadget für Karneval vorgestellt
Explosion in Hamburg - niemand verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?