17.01.13 06:46 Uhr
 210
 

Valve: VR- und AR-Brillen könnten es jetzt auf den Massenmarkt schaffen

Spiele-Entwickler Valve hat im letzten Jahr an der Nutzung von Virtueller Reality und Augmented Reality in Spielen gearbeitet. Dabei wurde nun das Spiel "Team Fortress 2" an die Nutzung einer VR-Brille angepasst.

In dem Forschungslabor von Valve arbeitet unter anderem Michael Abrash. Dieser arbeitete bereits bei Microsoft an der Entwicklung der XBox. Im März wird er auf der Game Developer Conference einen Vortrag zum Thema Virtuelle und Augmented Reality halten.

Beim derzeitigen Stand der Technik könnte es die Technologie auf den Massenmarkt schaffen, so Abrash. Allerdings müsse man noch viel Entwicklungs- und Forschungsarbeit leisten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Technologie, Entwickler, Valve, Massenmarkt
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2013 08:07 Uhr von shirtshop
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bin wirklich gespannt mit was die kinder in 30 jahren spielen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?