16.01.13 20:27 Uhr
 723
 

Facebook: Neue Suchfunktion lässt Datenschützer aufhorchen

Die neue Suchfunktion des Online-Netzwerkes Facebook, "Graph Search", soll es ermöglichen, zum Beispiel Restaurant-Tipps von Freunden abzurufen. Allerdings sehen Datenschützer in der neuen Funktion eine Möglichkeit für Unternehmen und Werber, Informationen über Nutzer zu erhalten.

Thilo Weichert, Datenschutzbeauftragter des Landes Schleswig-Holstein, äußerte, dass er die neue Funktion "überhaupt nicht toll" finde. Die neue Funktion lässt zum Beispiel Anfragen wie "Fotos meiner Freunde von 1999" zu.

Mit einer Kombination der Anfragen könnte man sogar Menschen aus der Heimatstadt finden, die zum Beispiel den gleichen Fußballverein mögen. Unterdessen betonte Facebook-Chef Mark Zuckerberg, dass die Privatsphäre trotz der neuen Suche berücksichtigt werde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Facebook, Suche, Datenschutz, Funktion, Datenschützer
Quelle: www.shz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2013 20:27 Uhr von Borgir
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ja ja, Facebook und Privatsphäre. Wobei man eindeutig sagen muss: Jeder ist selbst dafür verantwortlich, welche Daten er veröffentlicht. Und die AGB´s sollte man sich ob der Datenschutz-Diskussionen bei Facebook, die ja nun schon lange andauern, schon mal zu Gemüte geführt haben.
Kommentar ansehen