16.01.13 16:38 Uhr
 147
 

Soest: Schüler muss sich nach Reizgasattacke wegen Körperverletzung verantworten

Vor vier Wochen hatte ein 15-Jähriger in seiner Schule kurz vor Pausenbeginn auf dem Flur Pfefferspray versprüht.

Einige Schüler und Lehrkräfte zogen sich Reizungen der Atemwege zu. Des Weiteren waren 200 Rettungskräfte bei diesem Einsatz zugegen.

Der Schüler muss sich nun wegen mehrfacher Körperverletzung verantworten. Außerdem bekommt er die Rechnung für den Rettungseinsatz. Diese soll sich im vierstelligen Bereich bewegen.


WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schüler, Körperverletzung, Soest
Quelle: www.arcor.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basler Imam: Muslime sollen im Sommer zu Hause bleiben
USA: Tochter, die aus Horrorhaus entkommen konnte, plante Flucht jahrelang
Für Vergewaltigungen verkaufter Junge: Bereits 2016 wurde gegen Täter ermittelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin stellt Atheisten nun offiziell mit Katholiken und Protestanten gleich
Flüchtlinge: AfD fordert Haftstrafe für falsche Altersangaben
FIFA geht gegen Viagogo vor und stoppt WM-Ticketverkauf über Plattform


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?