16.01.13 13:35 Uhr
 1.224
 

Australien: Verbrecher Ned Kelly wird 132 Jahre nach seiner Hinrichtung erneut beerdigt

Der berüchtigte Wegelagerer Ned Kelly wurde im Jahr 1880 hingerichtet. Jetzt soll am kommenden Sonntag seine endgültige Beisetzung erfolgen. Nachkommen von Kelly haben 132 Jahre nach dessen Tod die sterblichen Überreste von den Behörden ausgehändigt bekommen.

Die Familie von Ned Kelly ließ am heutigen Mittwoch wissen, dass die Beisetzung im Familienkreis stattfinden werde. Kelly soll seine letzte Ruhestätte in einem Ort 200 Kilometer nordöstlich von Melbourne erhalten. Das neue Grab befindet sich neben der Grabstätte seiner Mutter Ellen.

Kelly wurde nach der Hinrichtung zunächst in einem anonymen Grab beigesetzt. 1929 wurden die sterblichen Überreste umgebettet. 2011 gelang es Wissenschaftlern durch eine DNA-Analyse die Knochen zu identifizieren und die Identität von Ned Kelly zu bestätigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Australien, Hinrichtung, Verbrecher, Beisetzung
Quelle: www.telegraph.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2013 14:01 Uhr von Schnulli007
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
...und ich München ist heute eine Weißwurst im Kessel geplatzt.
Kommentar ansehen
16.01.2013 14:34 Uhr von esKimuH
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Also wurde er schon beerdigt..... der lag ja keine 132 Jahre im Leichenschauhaus.

Schlecht. Minus

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Der A a a a a Very Good Song erobert die iTunes-Charts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?