16.01.13 13:33 Uhr
 2.152
 

Wuppertaler Lehrer lässt sich "entamten": "Beamtenstatus ist ein Klotz am Bein"

Der Wuppertaler Lehrer Arne Ulbricht empfand seinen Beamtenstatus als Last und Ungerechtigkeit, weshalb er sich nun "entamten" ließ.

Er wird nun an seiner Schule als Angestellter weiterarbeiten, weil er mit seinen nicht-verbeamteten Kollegen solidarisch sein wollte.

Nun bekommt er weniger Geld als früher, ist aber den "Klotz am Bein" los: "Man sollte außerdem niemanden "auf Lebenszeit" verbeamten. Ich bin auf Lebenszeit Vater - und sonst nichts".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Lehrer, Beamte, Wuppertal, Solidarität
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2013 15:54 Uhr von S8472
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
@Graf.Crackula
Weil der Mann weiterdenkt als nur bis zu seiner eigenen Nasenspitze. Gäbe es mehr von der Sorte, wäre die Welt sehr viel besser.
Kommentar ansehen
16.01.2013 17:13 Uhr von LucasXXL
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
der hat es richtig gemacht. Beamtentum gehört nicht in die heutige Zeit!
Kommentar ansehen
16.01.2013 19:55 Uhr von heinzinger
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Trottel.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?