16.01.13 09:35 Uhr
 104
 

Ruß bei Treibhausfaktoren hochgestuft

Laut einer Studie der American Geophysical Union (AGU) ist Ruß weitaus schädlicher als bisher angenommen.

Der Studie zufolge ist Ruß der zweitschlimmste Treibhausfaktor, den es gibt. Wie sich Rußpartikel auf den Klimawandel auswirken, ist aber sehr unterschiedlich. Sie fördern unter anderem die Wolkenbildung, was sowohl kühlende als auch erwärmende Effekte habe.

Der Co-Autor David Fahey gab in einer Mitteilung bekannt: "Diese Studie bestätigt bisherige Forschungen und geht noch weiter."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: misfits94
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Umwelt, hoch, Ruß
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Blauflügelamazone: Neue Papageienart in Mexiko entdeckt
Österreich: Schlangen entfliehen dem Wetter in Gärten und Hausflure
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?