16.01.13 06:11 Uhr
 4.299
 

Göttingen: Piratenpartei findet hochsensible Akten in der Rathaus-Toilette

Mit dem Datenschutz scheinen es Verwaltungsbeamte des Göttinger Rathauses nicht allzu genau zu nehmen. Denn Martin Rieth, Vorsitzender der Göttinger Piratenpartei, machte vor Weihnachten auf dem Rathaus-Klo einen außergewöhnlichen Fund. Stapelweise lagen dort Akten herum.

Alle Papiere weisen "hochsensible, personenbezogene Daten" auf. Die 2.000 Seiten umfassen Arztberichte, Betreuungsvereinbarungen, Listen von Geldbezügen, Rentenbescheide, interne Mitteilungen und Arbeitsprotokolle, Kostenerstattungen im Gesundheitsheitswesen, Namenslisten von Kindern und vieles mehr.

Rieth glaubt, dass die Akten wohl für die Entsorgung bestimmt waren und im WC zwischengelagert wurden. Die Stadt bedauert den Vorfall, ist aber der Meinung, dass keine Gefahr des Datenverlusts bestand. Schließlich sei die Piratenpartei als Finder auch zur Geheimhaltung der Inhalte verpflichtet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Fund, Toilette, Piratenpartei, Akte, Göttingen, Rathaus
Quelle: www.goettinger-tageblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2013 06:11 Uhr von no_trespassing
 
+25 | -5
 
ANZEIGEN
Die Piratenpartei hat übrigens die ganzen Akten gekapert und will sie nicht mehr rausgeben. Wie geil. :-)
Kommentar ansehen
16.01.2013 06:43 Uhr von MurrayXVII
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"...ist aber der Meinung, dass keine Gefahr des Datenverlusts bestand."

Mitnehmen wäre ja auch zu auffällig...Datenverlust wäre also wirklich eher unwahrscheinlich aber Datendiebstahl schon...
Kommentar ansehen
16.01.2013 06:49 Uhr von BunkerFunker
 
+29 | -1
 
ANZEIGEN
Der letzte Satz ist ja der Hammer :) Dann brauchen wir unser Auto auch nicht mehr abschließen, Diebstahl ist schließlich illegal.
Kommentar ansehen
16.01.2013 07:55 Uhr von Berry21
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Sicher ist auch die Piratenpartei zur Geheimhaltung verpflichtet, allerdings wirft der Umstand, wie lachs dort mit Datenschutz umgegangen wird ein ziemlich schlechtes Licht auf die dort derzeitige Regierung.

DIe Piraten sind nun die Petzen und die anderen die Looser, wen soll man nun wählen???
Kommentar ansehen
16.01.2013 08:03 Uhr von GulfWars
 
+2 | -37
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.01.2013 08:38 Uhr von atrocity
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
@GulfWars
Genau, weil sich so viel ändert wenn man so etwas still und leise regelt.... :P
Kommentar ansehen
16.01.2013 08:45 Uhr von Mankind3
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Nein Gulfwars. Wenn man solche Schlamper nicht mal an den Pranger stellt ändert sich nix.

Das ist im Prinzip wie bei den Geschichten von Uneinsichtigen Behörden/Versicherern, wenn man denen mit der Presse droht, dann werden sie ganz schnell einsichtig.
Kommentar ansehen
16.01.2013 08:53 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.01.2013 09:01 Uhr von kostenix
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
ich wähle lieber eine partei ohne große versprechen als eine die mir das blaue vom himmel vorlügt...

und zu Gulfwars: werd erwachsen! anschwärzer und verräter? bist du noch im kindergarten oder was?
Kommentar ansehen
16.01.2013 09:07 Uhr von Peter323
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Beamten und Politiker... mehr brauch man nicht zu sagen
Kommentar ansehen
16.01.2013 09:35 Uhr von El_Caron
 
+1 | -0