15.01.13 21:49 Uhr
 100
 

Ölmärkte: Kurse gehen nach unten - Auseinandersetzung über US-Schuldenobergrenze

In den Vereinigten Staaten von Amerika streiten sich die Politiker über die Schuldenobergrenze. Dies sorgte an den Ölmärkten für Verluste.

Der Preis für Nordseeöl der Sorte Brent (Februar-Kontrakt) gab am heutigen Dienstag um 0,85 auf 111,03 US-Dollar pro Fass (159 Liter) nach.

Ein Barrel Öl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) gab 0,34 auf 93,80 US-Dollar nach.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Ölpreis, Brent, Auseinandersetzung, Nordseeöl
Quelle: www.ka-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt
Ratingagentur Moody´s stuft Kreditwürdigkeit Chinas herab
Erstes Luxushotel auf Kuba eröffnet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?