15.01.13 20:45 Uhr
 295
 

Essen: Gruppe von Jugendlichen rauben Mann das iPhone

Am gestrigen Montag wurde ein 18-Jähriger von mehreren Personen aufgefordert, sein iPhone zu übergeben.

Als er der Aufforderung nicht nachkam, zog einer der Jugendlichen ein Butterflymesser. Mit der Beute suchten sie das Weite.

Auch einer 20-jährigen Frau wurde in Essen das iPhone gestohlen. Hier war der Täter ein Mann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crawlerbot
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Diebstahl, iPhone, Essen, Messer
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

La Réunion: Surfer von Hai zerfleischt
Japan: Zoo töten Affen, weil sie Gene einer "invasiven fremden Art" tragen
Barcelona: Polizei stoppt unter Drogen stehenden Lkw-Fahrer mit Schüssen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2013 20:45 Uhr von Crawlerbot
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Zwei der mutmaßlichen Räuber werden als 17-18-jährige und schlanke Südländer beschrieben. Einer von ihnen war dünn, über 1,85 Meter groß.
Kommentar ansehen
15.01.2013 22:15 Uhr von Exilant33
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
IPhone und "Südländer"?!! Ich dachte die können sich sowas leisten?! Aber es natürlich Billiger einen Halbtot zu prügeln oder mit dem Leben zu drohen, und Ihm es dann zu klauen!
Vorsicht, könnte Spuren von Sarkasmus enthalten!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fahrverbote für viele Diesel ab 2018 beschlossen
US-Regierung treibt Abschiebungen von illegalen Einwanderern voran
Personalnachschub für Bundeswehr wegen neuer Bedrohungen und wachsenden Aufgaben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?