15.01.13 19:29 Uhr
 2.314
 

Es wird zur Impfung geraten: Grippevirus ist dieses Jahr besonders aggressiv

Dass momentan die Grippewelle in Deutschland um sich schlägt, ist bereits bekannt (ShortNews berichtete). Doch dass es vermutlich so heftig sein soll, wie das Robert-Koch-Institut jetzt mitteilte, war bislang unbekannt.

Demnach wird es wahrscheinlich die stärkste Grippewelle seit drei Jahren. Diesbezüglich seien die letzten beiden Jahre eher "moderat" gewesen. Deshalb sei es auch jetzt noch nicht zu spät für eine Grippeimpfung.

Im letzten Winter waren lediglich 2,1 Millionen Menschen in Deutschland wegen der Grippe beim Arzt. So niedrig war der Wert seit acht Jahren nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Arzt, Virus, Impfung, Grippevirus
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2013 19:50 Uhr von Mario78
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Scheiß Werbung...
Kommentar ansehen
15.01.2013 20:15 Uhr von Der_Norweger123
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ja das war ja vor 1 oder 2 Jahren das grosse Schweineinfluenza oder so ne?

Hier war richtig Panik, und meine Gemeinde hat ein Stadium umfunktioniert um den ansturm von Leute die ne Impfung haben wollte im griff zu bekommen.

Aber dieses Jahr hat es nicht so mit der GlaxoKleinSmith Propaganda geklappt. hehe

^^_
Kommentar ansehen
15.01.2013 20:48 Uhr von UICC
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
jetzt aber wirklich
Kommentar ansehen
15.01.2013 21:07 Uhr von silent_warior
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Bis jetzt war es so dass ich jedes mal nach der Impfung, einige Wochen später trotzdem krank wurde.
(im September/Oktober geimpft , im Januar oder Februar krank)

Vielleicht liegt es am Quecksilber welches in der Impfdosis ist.
Wozu muss man da überhaupt Quecksilber hinzumischen?
Muss man nicht, mein Arzt hat mir gesagt dass es auch Impfdosen ohne Quecksilber gibt !

Der ganze Dreck der da so drin ist lagert sich in den Organen ab und hilft beim krank werden.
Kommentar ansehen
15.01.2013 22:31 Uhr von Dufte
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Wie jedes Jahr...

"Bitte" schenkt den "armen" Krankenkassen wg. 0&nichts einen Arztbesuch... am besten mit ner vollkommen unsinnigen Spritze...

Bringt dem Arzt 8€
Der Krankenkasse 24€
Dem Staat 13€

Das rechnet mal hoch & schon wisst ihr warum jedes ver****tes Jahr dieser Schrott gepusht wird.
Kommentar ansehen
15.01.2013 23:33 Uhr von neminem
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die stärkste Grippewelle seit 3 (DREI!!!) Jahren.... Fuck, es wird ernst, Männer!


Woher wissen die das eigentlich immer vorher?
Kommentar ansehen
15.01.2013 23:47 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@silent_warior:
"Bis jetzt war es so dass ich jedes mal nach der Impfung, einige Wochen später trotzdem krank wurde"

Ja, ich wurde auch schon öfter krank oder hab mir was geprellt. Den Zusammenhang zur Impfung habe ich aber nie betrachtet.....*rolleyes*

Der Unterschied zwischen einer Erklältung und ner echten Grippe ist wohl auch den wenigsten bekannt.

"Vielleicht liegt es am Quecksilber welches in der Impfdosis ist."

Quecksilber? Du meinst Thiomersal. Ist "so was ähnliches" aber halt auch nicht das selbe.

"Wozu muss man da überhaupt Quecksilber hinzumischen?"

Thiomersal ist ein Konservierungsmittel, ein sehr wirkungsvolles, deshalb braucht man nur sehr geringe Mengen.

"Muss man nicht, mein Arzt hat mir gesagt dass es auch Impfdosen ohne Quecksilber gibt"

Gibt es, sind nur nicht so effektiv. Da kanns schon mal passieren, dass eine Impfdosis nicht mehr keimfrei ist. Je nach Keim dann auch nicht so angenehm.

"Der ganze Dreck der da so drin ist lagert sich in den Organen ab und hilft beim krank werden. "

Nö.
1. wird Thiomersal im Gegensatz zu normalem Quecksilber vom Körper abgebaut
2. ist die Dosis, die du z.B. mit Fisch oder anderen mit echtem Quecksilber belasteten Lebensmitteln im Laufe eines Monats zu dir nimmst deutlich höher als eine einzige Impfung.


Jeder muss selbst abschätzen können, ob er eine Grippeschutzimpfung braucht:
- Überstehe ich die 4 Wochen Husten, Schnupfen, Kopf- und Gliederschmerzen etc und kann ich mich in den 4 Wochen auch schonen oder riskiere ich aus Arbeitswut eine Herzmuskelerkrankung?
- Habe ich in meiner näheren Umbegung gefährdete Menschen, die ich evtl. mit der Grippe anstecken könnte?



@Dufte:
"am besten mit ner vollkommen unsinnigen Spritze..."

Nur weil sie für dich vermeintlich unsinnig ist, ist sie es nicht für alle. Wenn du es dir leisten kannst, vier Wochen flachzuliegen ist das OK, wenn du in den vier Wochen dann auch niemand anders ansteckst, noch besser.

Bevor man aber so allgemeine Aussagen über die vermeintliche Unsinnigkeit trifft, sollte man doch vielleicht über den eigenen Tellerrand schauen. ;-)

Ein sehr guter Bekannter hatte eine Grippe nicht richtig auskuriert. Folge: Herzmuskelentzündung, als Folge eine Herzinsuffizienz mit einer Restleistung von 20%. Jetzt trägt er ein Herzschrittmacher-Defibrilator-Kombigerät und lebt von einer mikrigen Rente. Und ja, jetzt geht er jedes Jahr zur Impfung....
Kommentar ansehen
16.01.2013 04:30 Uhr von cyrus2k1
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Jeden den ich kenne, der die Impfung hatte, hat die Grippe bekommen. Und jeder der sie nicht hatte, nicht. Mich eingeschloßen, ich hatte noch nie eine Grippe.

Grippe-Impfungen funktionieren nicht, im Gegenteil, sie können krank machen!
Kommentar ansehen
16.01.2013 07:03 Uhr von risch02
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Also selber schuld wer zur Grippeimpfung geht. Inzwischen weiss jeder der sich mit dem Thema auch nur ein wenig befasst, dass die Impfung das Risiko drastisch erhoeht. Selbst in USA, dem Land der Blindpesen wundert man sich ganz offiziell, dass die Grippe zumeist die geimpften trifft. Selbst Hugh Jackman "scherzt darueber und muss natuerlich Schelte einstecken. Und das CDC, die dementieren natuerlich.
Besser man beugt auf natuerlichem Wege vor, so weit es geht.
http://www.nuovictus.com
Kommentar ansehen
16.01.2013 07:08 Uhr von Morf