15.01.13 19:10 Uhr
 1.925
 

Frankreich: USA-Touristen verfehlen Ziel um 800 Kilometer

Eigentlich wollten fünf junge Frauen aus den USA zum berühmten Wallfahrtsort Lourdes, allerdings sind sie nach ihrer Ankunft am Pariser Flughafen einer falschen Route gefolgt und 800 Kilometer entfernt von ihrem Ziel, in einem kleinen Dorf der Bretagne, gelandet.

Die Frauen haben vermutlich den Zielort "Notre-Dame-de-Lourdes" in ihr Navigationssystem eingegeben und landeten dann im Dorf Leuhan, Manée Peron. Eine Anwohnerin hat den Frauen dann erklärt, dass sie sich am falschen Ort befänden, welche sichtlich entsetzt waren.

Anschließend hat die Frau den Touristinnen gezeigt, wo der wirkliche Ort Lourdes liegt, nämlich 800 Kilometer entfernt in den Pyrenäen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Frankreich, Kilometer, Ziel
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rekordpreis: Panini-Album von der WM 1970 in Mexiko für 12.000 Euro versteigert
Standesamt lehnt Mädchennamen Krefelda ab
"Wichtige Brückenbauer": Fast jeder zweite Muslim in Flüchtlingshilfe aktiv

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2013 19:44 Uhr von shadow#
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
So ist das eben, wenn man zu doof ist um Google zu bedienen...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Sex Pistols"-Frontman Johnny Rotten verteidigt Donald Trump und den Brexit
Fußball: Lionel Messi wegen Beleidigung für vier Nationalelf-Spiele gesperrt
FIFA plant Erhöhung der Top-Manager-Vergütung um 50 Prozent


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?