15.01.13 17:13 Uhr
 1.113
 

USA: Gefährliche Restaurierung - Kanone hatte Kugel und Schwarzpulver im Lauf

Das Restaurieren einer uralten Kanone kann eine gefährliche Arbeit sein. In New York wurde am letzten Freitag eine uralte Kanone sauber gemacht und dabei stellte man fest, dass sich im Lauf noch eine Kugel und Schwarzpulver befanden.

Man rief sofort ein Sonderkommando, welches die Kanone sachgemäß entschärfte. Das Schwarzpulver hätte nämlich eine gewaltige Explosion auslösen können. Dass die Waffe noch scharf sein könnte, hatte man sich nie vorgestellt - man saß sogar während der Restaurierung noch auf der Kanone herum.

Es geht dabei um eine Kanone vom britischen Kriegsschiff H.M.S Hussar, welches in der Mitte des 18. Jahrhunderts vor New York sank. Die Kanone wurde vor einigen Jahren geborgen und lag seitdem in einem Lagerraum.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Kugel, Lauf, Kanone, Restaurierung, Schwarzpulver
Quelle: edition.cnn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2013 19:35 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hahaha
Das Ding wurde nicht vor ein paar Jahren geborgen, das stand über 100 Jahre öffentlich im Central Park rum!
Gut dass keiner versucht hat es als Aschenbecher zu benutzen...
Kommentar ansehen
15.01.2013 19:48 Uhr von CoffeMaker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin zwar nicht der Chemiefreak aber ich denke das Pulver wird wohl nicht mehr funktioniert haben wenn es 100 Jahre im Wasser gelegen hat. Kalisalpeter ist wasserlöslich?

Falls ich verkehrt liege bitte korregieren.
Kommentar ansehen
16.01.2013 08:34 Uhr von maldin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo steht in der Quelle, dass die Restaurierer vorher auf der Bombe herumgesessen hätten? Sie haben sie lediglich von Rost befreit..

Darauf gesessen haben vermutlich viele Leute als Sie noch im Central Park lag.

Kleiner Übersetzungsfehler, soll keine scharfe Kritik sein!

[ nachträglich editiert von maldin ]
Kommentar ansehen
18.01.2013 17:21 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ CoffeMaker
Die Kanone lag nicht allzulange im Wasser - und rate mal was man mit Kanonen macht nachdem man sie auf einem Schiff ohne Gefecht geladen hat... Wasserdicht versiegeln!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?