15.01.13 16:38 Uhr
 1.231
 

Thailand: Innerhalb fünf Wochen starben 17 russische Touristen

Eine erstaunlich hohe Zahl von Todesfällen russischer Touristen im Urlaubsparadies Thailand gab jüngst das russische Konsulat in Bangkok bekannt. Von den 17 Todesfällen russischer Touristen im Dezember bis Anfang Januar verunglückte etwa die Hälfte bei Motorradunfällen.

Als eine der hauptsächlichsten Ursachen von Sterbefällen, so heißt es aus dem Konsulat, sei der Alkoholkonsum. Vor allem führte dessen Genuss bei ungewohnter Hitze zu Todesfällen.

Thailand wird übrigens jährlich von mehr als einer Million Touristen aus Russland besucht. Viele insbesondere während der in Russland herrschenden kalten Jahreszeit, also Dezember und Januar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Todesfall, Thailand, Russe
Quelle: de.rian.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkräfte" schlagen afrikanisches Kleinkind mit Schlagringen krankenhausreif
Bewährungsstrafe für Politiker: Spendengelder für Domina-Geschenke abgezweigt
Christen fliehen aus dem Nordsinai

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2013 17:20 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Zu viel Alkohol bei Russen???

Ich dachte immer, die haben Vodka statt Blut im Körper...
Kommentar ansehen
15.01.2013 17:51 Uhr von azru-ino
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaube diese Russen haben zwei, drei gläschen wasser zu viel getrunken.
Kommentar ansehen
16.01.2013 06:06 Uhr von mensterraymond
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann keinen von denen bedauern.99% von den Pattaya Besuchern fahren besoffen oder zugekifft Motorrad und speziell R+D führen sich auf wie die Axt im Walde.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erschlägt Kind
So machen Neonazis Kohle
Wilde: 19 Tage altes Baby von deutscher "Fachkraft" zu Tode gef_ickt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?