15.01.13 12:26 Uhr
 298
 

Forscher schlagen Alarm: Haie und Rochen in der Adria fast ausgerottet

Ein internationales Forscherteam hat sich jetzt mit dem Ökosystem der Adria befasst und kommt zu einem schlimmen Schluss. Demnach sind Haie und Rochen in der Adria fast ausgestorben.

Die Ursache dafür sehen die Forscher in der Überfischung. So sank die Zahl der Rochen seit dem Jahr 1948 um fast 88 Prozent. Die Zahl der Haie sank sogar um mehr als 95 Prozent.

Elf Arten, die früher häufig vertreten waren, sind sogar mittlerweile komplett verschwunden. Für die Studie fuhren Forscher in knapp 60 Jahren 2.575 Mal mit Schleppnetzen die gleichen Stellen ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Alarm, Hai, Rochen, Adria
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland
Meteorologie nimmt neue Wolkenart auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen